Räuber gesucht!!?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Alex, 10. September 2004.

  1. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Da meine Schmetterlingsbuntbarsche aus ungeklärten Ursachen verstorben sind(No2-Wert ist aber OK!), suche ich einen neuen Räuber für mein Becken! Seit die zwei fehlen, hab ich einen Guppyzuwachs von ca. 25 Jungtieren, und meine Fadenfische bevorzugen ihr Frostfutter!

    Also ich hätte gerne wieder etwas barschartiges, da sie mich unheimlich interessieren, wäre aber auch für andere offen!

    Mein derzeitiger Besatz:
    2 Blaue Fadenfische
    2 Zwergfadenfische
    8 Guppys + ca. 25 Jungtiere
    10 Panzerwelse
    2 Antennenwelse
    3 Amanogarnelen (die ich aber schon 3 wochen nicht mehr gesehen habe!)

    Meine Wasserwerte sind in der Signatur!

    Danke im Voraus!

    lg
    Alex
     
    #1 10. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Ich rate dir zu Gabelschwanzchichliden. Die tun nämlich den grossen Guppies nichts. Weis ich aus erfahrung.
     
    #2 10. September 2004
  4. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    mal abgesehen davon, dass schon guppy mit fadenfischen nicht wirklich ideal ist... denkst du wirklich, dass ein tanganyikabarsch der einen ph von 8-8,5 und zumindest mittelhartes wasser benötigt zu fadenfischen die einen ph unter 7 und eher weiches wasser brauchen passt ben?

    wie sind denn deine wasserwerte alex? und was hältst du von der idee, deinen fischbesatz etwas besser auf die benötigten umweltbedingungen abzustimmen?

    lg shary
     
    #3 10. September 2004
  5. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    HI,

    erkundige Dich mal, es muss ja kein Barsch sein, die meisten Salmlerarten sind sehr gute und schnelle Jäger. Ich habe Königssalmler zur Geburtenkontrolle, wenns gut geht, kommt vielleicht eines durch.
    lg
    Tatjana
     
    #4 10. September 2004
  6. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    @shary: Also, meine Wasserwerte sind in meiner Signatur! Also ich versteh nicht ganz was du meins mit " den Fischbestz etwas besser auf die benötigten Umweltbedingungen der Fische umzustellen"? Ich glaube meine Wasserwerte sind doch einigermaßen ertragbar für meine Fische! Die Guppies werden von den Fadenfische in Ruhe gelassen, und auch zwischen den Fadenfische gibt es keine Probleme, außer eben hin und wieder mal ne Rauferei!

    @ben: Der Gabelschwanzchichliden, passen leider nicht zu meinen Wasserwerten! Danke trotzdem für den vorschlag!

    @Tatjana: Ja, an Salmler hatte ich Anfangs auch gedacht, aber da mein Becken ja schon fast voll ist, und ich ja so um die 10Stück bei Scharmfischen brauche, fällts wohl leider aus!
    Danke auch dir für den vorschlag!

    lg
    Alex
     
    #5 10. September 2004
  7. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    sorry, die wasserwerte hab ich übersehn... es stimmt schon, dass die werte halbwegs ertragbar für alle fische sind... es gibt sicher schlimmere aquarien... ich bin allerdings der meinung, dass man als aquarianer nicht nur eine ertragbare lösung für die fische finden sollte, sondern eine möglichst optimale
    lg shary
     
    #6 10. September 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Ben:
    >> Ich rate dir zu Gabelschwanzchichliden. Die tun nämlich den grossen Guppies nichts. Weis ich aus erfahrung.

    Du meinst den Gabelschwanz-Schachbrett-Cichliden, Dicrossus filamentosus (Ladiges, 1958)? Dieser Zwergbuntbarsch benötigt etwas andere Werte, als die Alex bieten kann.
    Im Buchtitel 'Fortpflanzungsbiologie der Aquarienfische, Band 2' werden als Wasserwerte ein pH-Wert von 4,4 - 5,5 bei einer Temperatur von 28 °C - 31°C angegeben. Gut, das sind Werte, die zur Nachzucht notwendig sind. Dessen ungeachtet - eine dauerhafte und erfolgreiche Haltung dieser Art bedarf eines pH-Wertes deutlich unter pH 7, was eine Haltung mit Guppys zwar nicht ausschliesst (so eine Akklimatisierung an Weichwasser möglich war), einer Vergesellschaftung unter Alex' Bedingungen ist aber abzuraten.

    Dein Rat war zwar gut gemeint, aber leider falsch.

    BTW - wenn du dich in einen Thread einklinkst wäre eine Begrüssung der Teilnehmer angebracht.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 10. September 2004
  9. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    ich hab die prinzessin von burundi unter gabelschwanzchilide im netz gefunden *ggg*... da sieht man wieder mal wie schwer es ist anhand der deutschen namen den richtigen fisch zu finden... oder rauszufinden welcher gemeint ist
    lg shary
     
    #8 10. September 2004
  10. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!
    Habe mich jetzt in den letzten Tagen ein bisschen über neue Fische informiert.
    Am besten würden mir Apistogramma Borellie gefallen, was sagt ihr dazu?
    Ander Alternative wäre für mich noch ein Schwarm Roter von Rio, aber passen da noch 10 in mein Becken??

    Danke schon mal!

    lg
    Alex
     
    #9 12. September 2004
  11. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    RE: flammeus

    Hallo Alex!

    Rote von Rio könnten u.U. den Fäden Deiner Fadenfische gefährlich werden. Nicht alle machen das/nicht immer passierts - aber -Wie sagt meine Frau immer: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

    Aja: Zur Geburtenkontrolle ist es mitunter sehr hilfreich, Schwimmpflanzen größtenteils zu entfernen und oberflächliche Pflanzendickichte auszulichten.


    Servus!

    Leo
     
    #10 12. September 2004
  12. Anzeige