Schlafen Guppys an der Wasseroberfläche?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Philipp, 30. Mai 2003.

  1. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi alle zusammen!

    Mir ist jetzt schon öfter aufgefallen, daß sich meine 5 Guppy am Abend, wenn das Licht im Aquarium schon aus ist, an der Wasseroberfläche versammeln. Sie hängen mit dem Rücken sozusagen an der Wasseroberfläche.
    Ist das die normale "Schlafposition" der Fische, oder besteht in der Nacht in meinem Becken Sauerstoffmangel?
    Die Panzerwelse bleiben unbeeindruckt am Boden - also glaub ich mal, daß kein O2-Mangel vorliegt....

    lg
    Philipp
     
    #1 30. Mai 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hi Phillip,

    also +schmunzel+...

    ... jedenfalls dürfte es eine ziemlich bequeme "Schlafposition" für die Guppy sein :mrgreen:

    Ich würde einmal die Variante "Sauerstoffmangel" ausschließen. Sauerstoffmangel im Aquarium kannst Du am besten in den frühen Morgenstunden feststellen, wenn der CO2-Gehalt - entstanden durch Filter- und Abbauprozesse im Aquarium, entstanden auch durch die Atmung der Fische und Pflanzen - am höchsten ist. Also: z.B. gegen 7 Uhr am Morgen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die helleren Bauchunterseiten in der Natur gut gegen "Untenaufsicht" schützen, v.a. bei Mondlicht.

    Jedenfalls funktioniert das im Aquarium für Guppys überhaupt nicht. Vielleicht deshalb, weil durch das indifferente Raumlicht die relativ grossen Flossen der Guppy so verführerisch "herumwedeln", schimmern und glitzern.

    Als ausgeprägtem Oberflächenfisch dürfte das die bevorzugte Wasserregion während der Nachtstunden sein. Das könnte auch der Grund sein, warum ausgewachsene Scalare und Guppy auf Dauer in einem Aquarium nicht auskommen. Man kann in Aquarien mit grossen Scalaren, z.B. ausgewachsenen Altum-Scalaren, nachts seltsam platschende Geräusche aus dem Aquarium vernehmen.
    Jedenfalls - wenn man Guppys als Futterfische für Großbarsche oder Altum verwendet (mal abgesehen davon, ob Lebendfütterung wirklich notwendig ist oder nicht) so findet die "Jagd" hauptsächlich nachts statt. Aber das ist eigentlich eine andere Geschichte und mir jetzt nur mal so eingefallen, weil mir das selber schon passiert ist.

    Und ich hab mir immer gedacht: was plotschen die ständig jeden Abend so rum? Statt Altum-Scalaren warens normale gestreifte Scalare (Pterophyllum scalare), und die Guppys wurden mit jedem Abend weniger. :eat:

    Liebe Grüsse :glass:
    Jürgen
     
    #2 31. Mai 2003
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hi,

    Bei mir legen sich die Guppys sobald das Licht ausgeht(so sieht es zumindest aus) auf Blätter von Wasserpflanzen oder auf Steinen und Wurzeln!
     
    #3 1. Januar 2006
  5. spider
    spider Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fellbach
    Also meine Guppys sammeln sich auch immer unter bzw. in einer dichten Pflanze.
     
    #4 1. Januar 2006
  6. Anzeige