Schmetterlingsfisch

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Dominik, 9. März 2004.

  1. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    hi

    Ist das normal, dass mein Schmetterlingsfisch nicht im Becken herumschwimmt? :seltsam:

    Der steht eher immer in der selben Ecke.

    büdddde sagt dass das so passsssst!
     
    #1 9. März 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Ja, das passt so :mrgreen:
    Ich vermute mal, dass das die fast strömungsfreie Stelle neben/beim (Innen-)Filter ist, hmm? Oder die gegenüberliegende Beckenseite, und dort eine der Ecken.
    Vielleicht den Filterauslauf so wählen, dass die ggü.-liegende Seite eine weitgehend beruhigte Wasseroberfläche aufweist, paar locker Schwimmpflanzen wären auch nicht schlecht.
    Ansonsten, wenn das passt, bleibt noch zu bedenken, dass ich der Fisch ja erst eingewöhnen muss in Deinem Becken und deshalb sowieso noch etwas scheu sein wird.
    Übrigens - Drosophila (Fruchtfliegen) wären DER Leckerbissen für diesen skurrilen und interessanten Fisch.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 9. März 2004
  4. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    hi!

    danke für den rat!

    Schwimmpflanzen: welche kann man da empfehlen? da ich ein geschlossenes Becken hab bräuchte ich eine die nicht zu schnell alles verwächst!
     
    #3 9. März 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Schwimmpflanzen

    Naja, die Muschelblume wär schon ganz gut geeignet. Du könntest auch Hydrocotyle leucocephala (Brasilianischer Wassernabel) so wachsen lassen, dass die flutenden Ranken einen Teil der W-Oberfläche einnehmen können. Sieht supergut aus, man muss nur ein wenig Geduld haben, bis die Stängel ordentlich im Bodengrund wurzeln. In Sandbecken hat die Pflanze zuviel Auftrieb bzw. von anfang an zu wenig Halt.
    Ansonsten "geht" von den üblichen Schwimmpflanzen in abgedeckten Aquarien eigentlich nicht viel (dauerhaft), Salvinia hats zu warm und kümmtert gleich mal, und Wassernuss oder Wasserhyazinthe können sich nicht nach oben ausbreiten, ohne braun zu werden.
    Vallisneria gigantea, fällt mir grade ein, könnte man auch so wachsen lassen, dass sich lokal ein schwimmender Blatthaufen bildet, in dem das Oberflächenwasser nahezu stillsteht.

    Lg
    Jürgen
     
    #4 9. März 2004
  6. Anzeige