Schwanzfleck-Schläfergrundel

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Apfelschneckal, 3. Juli 2004.

  1. Apfelschneckal
    Apfelschneckal Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Wien
    Hi,

    haltet jemand von euch Schwanzfleck-Schläfergrundeln?? (Tateurndina ocellicauda)

    Wenn ja? Könnts ma bissl was schreiben drüber oder hat wer nen Link???

    Liebe Grüße

    Apfelschnecke
     
    #1 3. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    schau mal da
    http://www.aquaristik-hilfe.de/fische03.htm

    klingt garnicht schlecht... vielleicht auch mal was für mich, wenn eins der kleinen becken frei wird
     
    #2 3. Juli 2004
  4. Apfelschneckal
    Apfelschneckal Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Wien
    Jepi

    *gg* hab die heut in einem Zoofachgeschäft gesehen und find die sooooo hübsch....und für mein Aquarium perfekt...

    lg Schnecke
     
    #3 3. Juli 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Mehr Infos

    Hat keiner von euch Erfahrungen mit diesen Grundeln??

    Ich bräucht KH-GH-PH Werte???

    lg Schnecke
     
    #4 6. Juli 2004
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Angaben zu Tateurndina ocellicauda (Schwanzfleck-Schläfergrundel) lt. Mergus:

    Vorkommen: Neuguinea, Geschlechtsunterschied: Weibchen mit kugelig gerundeter, leuchtend gelber Bauchzone und schmalem gelbem Saum in der After- und Rückenflosse
    Die Art ist friedlich, ausserhalb der Laichzeit kommt es zu keinen festen Paarbindungen, Revierbildung während der Laichzeit
    Die Zucht ist möglich, bei 26 °C schwimmen die Jungen am 4.-6. Tag frei und fressen sofort frisch geschlüpfte Artemia salina Nauplien. Als Futter kann Frostfutter und Kunstfutter (Flocken, Granulat) angeboten werden.
    Temperatur: 22-26 °C, Grösse des Fisches: ca. 7 cm, Gesamthärte 7 GH, pH-Wert 7.
    Salzzugabe ist nicht erforderlich (reine Süsswasser-Grundel)

    Lg
    Jürgen
     
    #5 6. Juli 2004
  7. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Re:Grundeln

    Hi hab nen Kollegen der diese Art pflegt.
    Am besten hälterst sie in einem Eher kleineren Becken ohne vergesellschaftung anderer Fische, da diese Grundel Art sehhhhhr fridleich ist und sehhhhhr leicht verschreckt werden kann.
    Technik ist bei der Haltung dieser Art absolut nicht notwendig, Zimmertemperatur (wenn halbwegs im Nor. Bereich) ist völlig ausreichend. Die Fische lieben dicht bepflanzte Aquarien die eher dunkel sind. Der Sexual Dimorphius ist eindeutig, wie Jürgen schon erwähnt hat.
    Wenn du dich doch entscheiden solltest diesen äusserst interessanten Fisch in einem Becken mit Technik zu Pflegen, kleiner TIPP: diese Art leicht besonders gern in Innenfiltern, wenn Aussenfilter vorhanden aufpassen, dass die Fischerln nicht durch den Absaugkorb passen.

    Mfg Simon
     
    #6 7. Juli 2004
  8. Anzeige