Überbesatz?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Anonymous, 18. August 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Könnt ihr mir bitte helfen? Ich würde gerne wissen, ob mein Becken überbesetzt ist. Bitte nicht gleich aggressiv werden, wenn was nicht stimmt, bin Anfänger.

    1 Antennenwels
    8 Neon
    5 Panzerwelse
    2 Schwertträger (paar glaub ich)
    2 Schmerlen ("Dornaugen"??)

    ich hätte noch gerne mehr panzerwelse, neons und diese purpurprachtbarsche (ein pärchen oder so)
    ein paar fadenfische wäre auch interessant.
    bitte helft mir weiter, ich hätte gerne so viele fische aber weiß nicht wieviel reingehen.

    Mein Becken ist 80 cm lang und 40 cm hoch.

    Krümelchen
     
    #1 18. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    Hallo erst mal .

    Ich kann Dir garantieren das hier keiner agresiv ist oder wird ;-)

    Ich bin zwar auch kein Experte aber im Moment bist Du denk ich sicher nicht überbesetzt.

    hm.... unter dem Namen find ich leider nichts , aber schau mal hier vielleicht findest Du deine Schmerlen.
    Die meisten Botias sollten was ich weis so zu 5 - 6 Tieren gehalten werden , aber jetzt sollten wir mal rausfinden welche Du überhaupt hast :)
    Unser Schmerlenman (Klaus R. ) kann Dir da sicher weiterhelfen .

    Zu dem Rest enthalte ich mich weil es hier viele Experten gibt die Dir sicher besser helfen können .

    grüsse
    el_nino
     
    #2 18. August 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Danke!
    Da bin ich aber froh.

    Habe grade in der Zierfisch dattenbank nachgeschaut und das gefunden:

    Zierfischart: Pangio kuhlii
    Deutscher Name: (Geflecktes, Halbgebändertes) Dornauge

    genau die hab ich.

    Krümel
     
    #3 18. August 2004
  5. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    #4 18. August 2004
  6. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo Krümel!

    Erstmal herzlich willkommen.

    Überbesetzt ist das Aquarium nicht, aber die schon vorhandenen Fische passen nicht so recht zusammen.

    Bis auf die Schwertträger und den Ancistrus sind das alles Fische, die weiches und saures Wasser (also niedrige GH, pH unter 7) bevorzugen. Schwertträger wollen es gerne härter (GH so ab 10 aufwärts etwa) und alkalisch (pH zwischen 7,2 und 7,8). Zudem werden Schwertträger recht groß und sind Vielschwimmer, die würden ein Aquarium mit 1 m brauchen.
    Es gibt zwar Panzerwelsarten, die auch härteres Wasser vertragen, aber da ich nicht weiß, welche Du hast, tue ich mir schwer, was dazu zu sagen.

    Wie sind denn Die Wasserwerte? Ohne die zu kennen, kann man kaum etwas zu neuen Fischen sagen.
     
    #5 18. August 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    danke erstmal

    die wasserwerte hab ich vor kurzem mal gemessen, weiß sie nicht mehr ganz genau.

    ph 7,8
    GH 14
    nitrit 0

    kann das stimmen? mit den weiteren wunschfischen oder halt einfach weiteren fischen, die von den wasserwerten reinpassen würden, hätte ich Überbesatz, oder?

    Krümel
     
    #6 18. August 2004
  8. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Krümel,

    ja, die Werte klingen realistisch. Aber wie Victor schon gesagt hat passen die Fische nicht zusammen von den Wasserwerten her.
    Und deine Wasserwerte bringen es auf den Punkt - da passen (abgesehen von der "unklaren" Art, wo alles möglich ist) nur die Schwertträger und die Antennenwelse hinein.

    Die Schwertträger wiederum sind aber, wie Victor schon gesagt hat nicht sehr gut aufgehoben in deinem Becken - das ist zu kurz!

    Also stellt sich jetzt eher die Frage, wie den Besatz umstellen!
    Du kannst auch mittels Osmose die Wasserwerte umstellen, da der Antennenwels auch mit weicherem Wasser klarkommt und die Schwertträger eh nicht passen.

    Ich schimpfe nicht mit dir, es ist auch nicht so tragisch, dass du mit baldigem Fischtod rechnen musst, aber richtig wohl fühlen werden sich die Weichwasserfische bei den Wasserwerten auf Dauer nicht!

    Also überleg mal, was du machen willst.
    Das Umstellen des Wassers würde bedeuten, dass du eine Umkehrosmoseanlage besorgst und schrittweise dein Aquariumwasser mit diesem mischt, bis die angestrebten Wasserwerte erreicht sind.
    Bei den Wasserwechseln ist dann auch immer eine Mischung aus Leitungs- und Osmosewasser zu verwenden.
    Du könntest auch destiliertes Wasser erwerben, aber auf Dauer geht das ins Geld!

    Die andere Möglichkeit ist es bei den aktuellen Wasserwerten zu bleiben und die Weichwasserfische wegzugeben. Statt dessen besorgst du dir dann Fische, die sich bei den aktuellen Wasserwerten wohl fühlen!

    lg

    Manfred
     
    #7 18. August 2004
  9. Gregor H.
    Gregor H. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    WLM:
    Gregor Hoffmann
    Wasserwerte

    Hi!

    eine andere methode die wasserwerte an die weichwasser liebenden fische anzupassen ist meiner meinung nach die filterung über bzw. die einbringung von torf. ich hatte ursprünglich werte von ph=8.5, GH=14°dH, KH=13°, nach torfeinbringung haben meine salmler wasser mit pH=6.5, GH=8, KH=6
    lg
    gregor
     
    #8 18. August 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Gregor,

    dass mit Torf Huminsäuren eingebracht werden, die logischweise (drum heißt es ja Säure) den PH Wert senken ist klar.
    Wieso da aber die GH runtergeht :shock:

    Noch dazu in dem hohen Mass! Ein wenig kann ich verstehen, gewisse Härtebildner bleiben halt "im Torf hängen", bzw. werden von den eingebrachten Säuren "zerlegt". Aber so ein großer Unterschied, da staune ich!

    Andererseits filtere ich nicht über Torf, habe also keine praktische Erfahrug damit!
    Für mich war Torf bis dato immer dazu da um
    a.) den PH zu senken
    b.) Stoffe einzubringen, die z.B. Schwarzwasserfische gerne haben.

    Dass die GH damit von 14 auf 8 runtergeht - da verlassen mich meine armseeligen Chemiegrundkenntnisse.

    Kann da mal wer was dazu sagen?

    Danke

    Manfred
     
    #9 18. August 2004
  11. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Wenn ich mich nicht täusche, dann hat der Torf eine Wirkung wie ein Ionenaustauscher, allerdings stark abgeschwächt. Eine Senkung von 6dgh kommt aber selbst mir etwas viel vor!

    lg
    alex
     
    #10 18. August 2004
  12. Anzeige