Welse

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von stelpa, 11. September 2004.

  1. stelpa
    stelpa Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hallo, ich mal wieder!

    ich wollte fragen ob es unter euch Welsspezialisten gibt, also Leute, die schon einiges an Welsen selbst hatten und aus eigener Erfahrung berichten können..? ich habe herausgefunden, dass in allen Büchern etwas anderes steht und zum Schwierigkeitsgrad wurde auch nichts gesagt... mein Eindruck ist zwar prinzipiell: je schöner, desto schwieriger, aber das muss ja nicht stimmen.

    folgende Welse würden mich interessieren:
    Blauer Antennenwels (Ancistrus dolichopterus)
    Leopardpanzerwels (Corydoras trilineatus)
    Rückenschwimmender Kongowels (Synodontis nigriventris)
    Engelswels (Pimelodus pictus) (der braucht viel platz, ich weiß)
    Zebrawels (hypancistrus zebra)
    Gestreifter Peckoltia (Peckoltia vittata)
    Ohrgitterharnischwels (Otocinclus affinis)

    1.) was sagt ihr zur Schwierigkeitsstufe?
    2.) welche Erfahrungen habt ihr mit den Wasserwerten gemacht?

    ich würde mich freuen, ein paar Antworten von euch zu erhalten!
    viele liebe Grüße, Jaqui
     
    #1 11. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> mein Eindruck ist zwar prinzipiell: je schöner, desto schwieriger, aber das muss ja nicht stimmen.
    Nein, stimmt so nicht.

    >> Blauer Antennenwels (Ancistrus dolichopterus)
    Ein 'Allerweltswels', der sich gut in mittelhartem Wasser pflegen und züchten lässt. Die momentan korrekteste Bezeichnung wäre wohl Ancistrus sp. 'dolichopterus', da es sich vermutlich um den braunen Antennenwels handelt (eine unbeschriebene Art).

    >> Leopardpanzerwels (Corydoras trilineatus)
    Schön, ob trilineatus oder punctatus - die Art verlangt feinen Sand, eine Gruppenhaltung von 8 Tieren scheint erforderlich, die Art ist sonst recht scheu. Vermutlich Dämmerlaicher. Im mittelharten Wasser bis 12 ° d GH ausdauernd und pflegeleicht, Wildfangtiere leiden oft unter entzündlichen Geschwüren im Bauchbereicht - im Zoogeschäft genau hinsehen!

    >> Rückenschwimmender Kongowels (Synodontis nigriventris)
    Spassige Welse - in einem 200 Liter Becken können 10 Rückenschwimmer drin sein, und man sieht keinen einzigen. Gibt man Futter rein, schiessen sie plötzlich aus allen möglichen Winkeln hervor, um dann schnell wieder unter ihrer Wurzel zu verschwinden. Eine einfach zu pflegende Art, die man in der Gruppe pflegen sollte und denen man ein Meterbecken minimum zur Verfügung stellen sollte. Friedliche Welsart.

    >> Engelswels (Pimelodus pictus) (der braucht viel platz, ich weiß)
    Unbedingt in der Gruppe pflegen. Benötigt viel Strömung, äusserst gefrässig und räuberisch, ggü. grösseren Cichliden oder Labyrinthfischen friedlich. Feiner Sandboden, Wasserwerte unter 8 ° GH und pH 6,8 - 7 (Erfahrungswert).

    >> Zebrawels (hypancistrus zebra)
    Fein - teuer und schön. Viel Sauerstoff, gute Strömung, weiches Wasser, geringe Wasserhärte, geringe Keimzahl, abwechslungsreiches Futter - dann eine nicht zu allzu schwierig zu pflegende Art.

    >> Gestreifter Peckoltia (Peckoltia vittata)
    Siehe Zebrawels. Die Tiere im Handel sind nach Walters Angaben fast nie P. vittata.

    >> Ohrgitterharnischwels (Otocinclus affinis)
    Siehe Zebrawels, nur nicht sooo teuer. Diese Welse sind i. Ggs zu den meisten Saugwelsen tagaktiv und müssen im Schwarm gepflegt werden. Die Welse reagieren einigermassen empfindlich auf starke pH-Wert Schwankungen und überhöhte Nitrat-Werte und müssen äusserst behutsam eingesetzt werden (Tropfmethode).

    Lg
    Jürgen
     
    #2 11. September 2004
  4. stelpa
    stelpa Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Danke für deine Antwort!

    es ist echt so interessant, dass das immer so unterschiedlich ist! *seufz* da tut man sich echt schwer den richtigen Wels zu finden

    danke!!
     
    #3 11. September 2004