Wie viel Futter für Welse?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Anonymous, 4. Oktober 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Ich habe 8 Panzerwelse (alle zwischen 4 und 5 cm) in meinem Aquarium und bin mir nicht sicher, wie viele Futtertabletten ich pro Tag verfüttern soll.
    Bis jetzt hab ich immer 2 Stück pro Tag gegeben, ist das o.k.?
    Eventuell finden sie zusätzlich auch heruntergefallenes Flockenfutter.

    Viele Grüße, Martina
     
    #1 4. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Bis jetzt hab ich immer 2 Stück pro Tag gegeben, ist das o.k.?

    Jo, das passt ganz gut so. Vielleicht lässt du auch mal die Tabs weg und reichst stattdessen Frostfutter, damit du die Süssen auch ausgewogen ernähren kannst (und nicht 'nur' füttern).

    Lg
    Jürgen
     
    #2 4. Oktober 2004
  4. wildcat
    wildcat Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 11
    Hi Jürgen!

    Ich taue normalerweise die Frost-Würfel auf, dann fallen die Mülas aber nicht zu Boden sondern schwimmen oben. Und dann sind auch die Mollys vieeel zu schnell und futtern alles weg.
    Sollte ich die Würfel für die Corys und Welse doch lieber gefroren reintun? Schwimmen sie dann nicht auch oben??

    lg

    Monika
     
    #3 4. Oktober 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Futter für Welse

    Danke für eure Antworten.
    Bin beruhigt, dass ich mit 2 Tabletten pro Tag nicht falsch liege. Bei mir kommt Frostfutter, glaub ich auch nicht am Boden an, dafür sorgen schon meine Skalare.

    Viele Grüße von Martina
     
    #4 4. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Es kommt ganz drauf an, wie groß die Futtertabletten sind, welche verfüttert werden. Bei diesen Mini-Tabs von Tetra usw. ists die richtige Menge. Wenn die Futtertabletten größer sind, dann nur 1 Tablette pro Tag.

    Was verwendet Ihr an Frostfutter? Rote Mückenlarven auch gefrostet, sinken zu Boden. Dann müßt ihr halt aufpassen, daß auch was am Boden ankommt...

    Tip: Frostfutterwürfel zwischen den Fingern halten und ins Becken damit. Halten während der Fütterung, so könnt ihr sicher sein, daß auch die Panzerwelse etwas abbekommen.

    Die ganzen Würfel schwimmen oben im gefrorenen Zustand, wenn sie jedoch auftauen, sinken die einzelnen Mülas zu Boden.

    Gruß
    Helga
     
    #5 4. Oktober 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leute,

    wenn ich will, dass Frostfutter auf den Boden kommt, dann "greif ich rein in das grauslige Zeug" :lol:

    Ich taue (wenn es nicht mal sehr stresst) mein FF im Artemiensieb auf.
    Den Gatsch leere ich dann ins Becken.

    Für die Antenningers (und LDA25, und ZKFs) nehme ich ein wenig was zwischen die Fingerspitzen und strecken den Arm in Richtung Boden des Beckens (ca. 10cm darüber).
    Vorher kommt aber schon was oben rein. Während die Platies usw. oben "rumraufen". Sinken unten relativ ungestört die Mülas zu Boden.
    Die 10cm Abstand halte ich, dass sich das ein wenig verteilt.

    lg

    Manfred
     
    #6 4. Oktober 2004
  8. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    also ich taue frostfutter vorher extern auf... würde auch kein kaltes schnitzel wollen ;-)
     
    #7 4. Oktober 2004
  9. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Rene,

    Schnitzeleis :) lautet die Devise!

    Ernsthaft: was du sicher nicht möchtest ist der "Siff", der aus dem Frostfutter rauskommt beim Auftauen!!
    Die Kälte spielt wirklich eine sekundäre Rolle - nimm mal "Eiskrümel" uns schleck sie aus einem 25° warmen Wasser raus :)

    lg

    Manfred
     
    #8 4. Oktober 2004
  10. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    hmmm?

    jetzt sitz ich auf der leitung ;-)
    *rutsch*
    was für ein siff? wenn ich mit der pinzette den "matsch" verfüttere oder meinst du das aufgetaute futter?


    hätte wohl dazusagen sollen das ich so kleist schwebeteilchen nicht verfüttere ;-)
     
    #9 4. Oktober 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hi Rene,

    nimm mal eine Tasse, oder ein Schüsserl.
    Dann gibst du eine Frostwürfel in ein Artemiensieb.
    Diese stellst du in die Schüssel. Dann etwas Wasser in die Schüssel und warten.

    Nachdem das aufgetaut ist nimmst du das Sieb heraus und schaust dir den "Siff" an, der in der Schüssel bleibt.
    Der landet sonst im Becken, wenn du ohne Auftauen fütterst!!

    Wenn dir ganz fad ist mach mal Wasserwerte von dem Zeug!
    Phosphat, Nitrat!

    lg

    Manfred
     
    #10 4. Oktober 2004
  12. Anzeige