Zebrabärbling?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von Anonymous, 25. September 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo alle zusammen,

    habe heute einige Zebrabärblinge geschenkt bekommen (7 Stück).
    Hat jemand Erfahrung mit diesen Fischen? Sie sehen ja sehr schön aus und schwimmen sehr lebendig im Becken umher.
    Was brauchen sie für Wasserwerte? Sind sie leicht zu halten? Wieviele sollte man den halten? Mit welchen Fischen vertragen sie sich? Derzeit sind sie in einem Becken in dem ansonsten nur ein Schwarm Neonsalmler drin sind.

    Danke für die Antworten.


    :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
     
    #1 25. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Gregor H.
    Gregor H. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    WLM:
    Gregor Hoffmann
    Danio rerei

    Hi!

    Danio rerio sind sehr schwimmfreudige und aktive Schwarmfische (evtl. solltest Du aufstocken!) die bis ca. 5-6 cm groß werden. Gut geeignet als Anfängerfisch, weil ihre Ansprüche nicht besonders hoch sind. Ansprüche:
    6<pH<8
    GH<25°dGH
    20<T<28°C

    recht dichte, feinblättrige Bepflanzung ist gut, weil sie gerne mal durch einen Dschungel flitzen!

    Futter: Sie fressen so ziemlich alles, was Du ihnen reinwirfst (Flocken, Lebend-, Gefrorenes, ...)

    Vorsicht: Sie können gut springen, deshalb Aq mit Abdeckung empfohlen.
    im Alter (Lebenserwartung ca. 3 Jahre) können sie recht "garstig" und zänkisch werden. Ich würde sie nicht mit Fischen mit langen Flossen, Schleierflossen oder Fadenfischen vergesellschaften, weil sie "Flossenzupfer" sind. Außerdem sind sie, wie gesagt, sehr aktiv, also nicht mit zu ruhigen Fischen vergesellschaften.

    lg
    geeage
     
    #2 25. September 2004
  4. Ingo
    Ingo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    um geeage zu komplettieren : es sollten > 12 Exemplare sein. > 15 waere noch besser ; kommt aber natuerlich auch auf die AQ Groesse und Restbesatz an :)

    lg inku
     
    #3 25. September 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Inzwischen haben sie sich schon ganz gut eingewöhnt und schwimmen ganz schön munter im Becken umher. Ich finde diese Fische ganz besonders niedlich weil sie sehr neugierg sind und alles anschauen was neu im Becken ist. Man braucht nur die Hand ins Wasser zu halten und schon sind sie da.

    Mit den 15 Stück bin ich doch sehr skeptisch, weil sie doch extrem lebhaft sind und die anderen verstören könnten, zudem fressen sie allen das Futter extrem schnell weg!!!!!!
     
    #4 27. September 2004
  6. lola
    lola Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eberswalde (bei Berlin)
    hallo an alle,
    ich habe da auch mal eine frage. ich möchte das aq meiner lehrerin wieder herrichten und ihr auch ein paar fische von mir zukommen lassen. nun ist meine frage(n):
    vertragen sich zebrabärblinge mit mollys,ant-welsen und guppys?(also die möchte ich reinsetzten, meine lehrerin hat nur die zebrab. und rotkopfsalmler)und wo ich grad bei den rotkopfs. bin, ich überlege ob ich diese raussetzte da diese nur ph-wert von 5-6,5 (laut meinem buch) und weiches bis mittelhartes wasser wollen. die anderen fische mögen das aber auch härter...
     
    #5 27. September 2004
  7. Anzeige