Zwergkralli zu schwach zum Fressen?

Dieses Thema im Forum "Zierfischforum" wurde erstellt von wildcat, 24. September 2004.

  1. wildcat
    wildcat Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 11
    Hi!

    Ich habe seit 1 1/2 Wochen zwei Zwergkrallenfrösche. Meiner Meinung nach sind beises Weibchen, beide etwa ca 2 cm groß. einer ist ein bißchen dicker und frißt auch hie und da was, allerdings nur mit "Animation" - das heißt, ich muß ihm das Frostfutter oder getr. Tubifex-Würfel vor der Nase bewegen, damit er ein paar Häppchen frißt.
    Der zweite hat immer schon noch weniger gefressen und ist auch viel dünner.
    Seit heute kommt er gar nicht mehr rauf, und wenn er schwimmt, fällt er immer wieder auf den Rücken und kann sich dann kaum aufrichten. Ich hab ihn jetzt in ein separates Becken getan (mit Original-Wasser, ein bißchen Hornkraut und feinem Kies) in der Hoffnung ich könnte ihn da zum Fressen bringen. Keine Chance - ich bin schon ganz verzweifelt, weil ich ihm nicht helfen kann!
    Habt Ihr einen Tipp, was ich mit ihm machen kann, damit er doch nicht frißt? Ich habs mit Trockenfutter, Tabs, getrockneten Tubifex und schw. Frostmückenlarven probiert.
    Außer den beiden Fröschleins sind nur Goldfischbabys und ein paar Schnecken im 25l-Becken. Hornkraut, Muschelpflanzen, Wasserhyazinthen.

    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Tipps!

    lg

    Monika
     
    #1 24. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. niki
    niki Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    manche der Frösche werden mit Lebendfutter aufgezogen und fressen dann nur, was sich bewegt. Frag mal deinen Zoohändler, was der an Lebendfutter hat.

    LG, Niki
     
    #2 24. September 2004
  4. wildcat
    wildcat Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 11
    Hi Niki!

    Hab ich in meiner Aufstellung vergessen: ich hatte auch weiße lebende Mückenlarven. Hat er auch nicht wollen :(

    lg

    Monika
     
    #3 25. September 2004
  5. niki
    niki Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Weiße MüLa bleiben doch an der Oberfläche, oder? M.E. wäre jetzt Futter am besten, was dem Fröschli direkt vor der Nase (also in Bodennähe) rumzappelt... Keine Garantie, daß es hilft - aber halt eine Möglichkeit.

    Gruß, Niki
     
    #4 25. September 2004
  6. wildcat
    wildcat Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 11
    Hi Niki!

    Danke für Deinen Tipp, aber es ist leider zu spät für den armen Kleinen :sad: - da er nicht mehr an die Oberfläche konnte (ich hab ihm sogar eine Steinleiter gebaut, das hat er aber nicht kapiert), ist er wahrscheinlich erstickt (ertrunken?)

    Eine sehr unglückliche

    Monika

    PS: Das ist total schnell gegangen; vorgestern hat er nich "normal" (weniger als der andere) gefressen, gestern nur ein oder zwei Tubifex-Fasern, heute kam er nimmer hoch...
     
    #5 25. September 2004
  7. niki
    niki Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika,

    oh, das tut mir leid... *tröst*

    Da das derart schnell gegangen ist, kann es natürlich auch sein, daß er krank war! I.d.R. kommt so ein Fröschchen auch mal 2 Wochen ohne Futter aus... Bitte beobachte den anderen gut, und kauf nicht direkt einen neuen, sondern warte erst mal ab, wie es sich entwickelt.

    Die mitfühlende Niki
     
    #6 25. September 2004
  8. Anzeige