Ancistrusbabys verschiedene Farben?

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Tatjana, 7. Oktober 2004.

  1. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi Forianer,

    wie ich schon verkündet habe, haben meine Ancistrus für Nachwuchs gesorgt. *freu*
    Gestern konnte ich erst zwei der Winzlinge entdecken und heute staunte ich nochmals.
    Bis jetzt trauen sich 5 der kleinen schon ins "Gelände" und 3 davon sind Albinos! Hat es da jetzt eine Generation übersprungen? Da muss wohl ein Opa oder so, Albino gewesen sein?! Weil die Eltern sind braun bzw. der Vater ist sehr dunkel.
    Wer kennt sich da ein wenig aus in der Genetik? Werde sicher noch versuchen die winzlinge vor die Linse zu bringen.
    Auf jeden Fall scheinen die Welsbabys richtige Surprisebabys zu sein.
    lg Tatjana
     
    #1 7. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Kugelleon
    Kugelleon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47574 Goch
    Hallo tatjana

    Herzlichen glückwunsch :)
    ich denke da ist was vom Opa oder
    Oma durchgekommen .
    Viel Spaß noch mit
    denen .
    Und vergiss bitte
    die fotos nicht .
    Tschüss
     
    #2 17. Dezember 2005
  4. Theresa
    Theresa Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    2540 Bad Vöslau
    Hallo Tatjana,

    Der Albinismus folgt dem dominant-rezessiven Erbgang. Das heißt, beide Elternteile müssen das Gen in sich tragen, um dann Albino-Kinder zu bekommen. Zwei Albino Eltern können NUR Albino Kinder bekommen. Deine zwei Elternteile waren wohl beide heterozygot (hatten also einmal das Albinismus Gen und einmal das normale Gen) und haben das dann an einen Teil ihrer Kinder weiterverebt.

    Die Gene haben sie natürlich von ihren Eltern erhalten, allerdings können die Eltern genauso auch normal braun gewesen sein. Denn einige deiner braunen Nachkommen (nämlich statistisch zwei Drittel der Braunen...) können den Albinismus ihrerseits an ihre Nachkommen auch weitergeben. Ein Drittel der braunen wird allerdings nie für Albino-Nachwuchs sorgen. Natürlich nur rein statistisch gesehen ;)

    So, ich hoff das war nicht zu kompliziert, aber ich glaub durch die Guppyzucht hast du ja eh ein bisschen Ahnung von Genetik, gell? :)

    lg
    Theresa

    PS: Ok, in der Praxis dürfte es nicht gaaanz so einfach sein, weil mehrere Gene am Albinismus beteiligt sind. Aber ungefähr so kommts vereinfacht schon hin ;)
     
    #3 17. Dezember 2005
  5. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi Kugelleon,

    danke, aber dieser Thread ist 14 Monate alt und nicht mehr aktuell. Ich halte keine Ancistren mehr.

    @Theresa, danke, sehr interessante Erläuterung!
     
    #4 17. Dezember 2005
  6. Theresa
    Theresa Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    2540 Bad Vöslau
    Hi,

    Ach mist, ich hätt aufs Datum schauen sollen.... Aber mit sowas rechnet man ja normalerweise nicht. Tut leid :)

    lg
    Theresa
     
    #5 17. Dezember 2005
  7. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi Theresa,

    wieso denn, hast sehr gut erklärt!!
     
    #6 17. Dezember 2005
  8. Anzeige