Botia macracanthus abgelaicht !!!!

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Klaus R., 16. Mai 2004.

  1. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Leute !

    Meine Botia haben abgelaicht und ich weiss nicht was ich jetzt machen kann ! Eier sind in einer Morkienhölhle und eine bewacht das gelege !
    Verjagt alles was nahe kommt !
    Wer kann mir Tips geben bzw. wo kann ich einen Bericht dazu finden ?
    Suche schon den ganzen Abend im Net und kann nichts finden !

    Gruss Tank

    Ps: Habe auf Schmerlen.de nur Berichte von Zufallszüchtungen gefunden . Alle haben nach Umzug in größere Aquarien stattgefunden und meine sind auch vor ca. 2 Wochen von 160 Lt. in ein 320 Lt. Becken umgezogen !
     
    #1 16. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Prachtschmerlen abgelaicht

    Hallo,
    Dazu wirst Du auch nichts finden, weil es so gut wie nie vorkommt, das Prachtschmerlen ohne Hormonzugaben gezüchtet werden.
    Was kannst Du machen?
    Die Wahrscheinlichkeit, dass im grossen Becken was durchkommen wird, ist äusserst gering. Alleine schon wegen der Fütterung, die vielen Fressfeinde etc.
    Eine andere Möglichkeit wärs, das Gelege ohne Elterntier in ein Zuchtbecken von 54 oder 112 Litern zu überführen und dort stark zu belüften, etwas Methylenblau zusetzen (gegen Laichverpilzung). Diese Variante würde ich wählen. Es ist schon fantastisch, dass die Botia überhaupt abgelaicht haben. Wer betreibt denn die Brutpflege, Männchen oder Weibchen?

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #2 17. Mai 2004
  4. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Jürgen

    Wer die Brutpflege betreibt kann ich dir nicht sagen da ich den underschied nicht weiß !
    Leider habe ich kein 2.Becken mehr ,also muss ich hoffen das es so was wird.

    Gruss Klaus
     
    #3 17. Mai 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hmm... schade.
    Ich mach Dir mal einen Vorschlag: ich leih Dir ein Becken. Oder Du bringst mir das Gelege in einer Blitz-Aktion in einem Kübel Wasser vorbei, dann versuche ich die Brut zu inkubieren. Wir könnten ein paar spannende Bilder machen :)
    Hoffentlich warens nicht zwei Weibchen, die da abgelaicht haben... könnte ja auch sein.

    Lg
    Jürgen
     
    #4 17. Mai 2004
  6. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Jürgen

    Habe gestern noch lange gesucht ,es gibt nur zufallszucht .
    Aber ich habe herausgefunden das man das Gelege auf jeden Fall im Ablaichbecken lassen soll ,da alle Versuche mit entnommenen Gelege gescheitert sind !
    Botia leben ja im Rudel mit einem Leittier ,soll ab 3 Tieren diese Gesellschaft geben ,und man vermutet das das Rudel gemeinsam die pflege üdernimmt .Das würde sich auch mit meinen Beobachtungen decken ! Eine ist immer in der Höhle ,die Anderen Bewachen den Raum aussen ,sie greifen alles an was näher alls 15 cm im Umkreis der Höhle ist ! Geben derzeit auch dauernd knacklaute von sich !
    In 2 Wochen sollten sie schlüpfen dann wiessen wir mehr !

    Gruss Klaus
     
    #5 17. Mai 2004
  7. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Leute

    Hier mal ein Foto vom Laichplatz .



    Habe auch meine Botia drin erwischt !
    Oben ist der Laich abgelegt !

    Gruss Klaus
     
    #6 17. Mai 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Prachtschmerlen Zucht

    Gut, das habe ich nicht gewusst. Dann ist es natürlich besser so.
    Boah, Prachtschmerlen-Zucht: ICH BENEIDE DICH wirklich! :shock: Ich kennen niemandem in meinem Bekanntenkreis, dem das mal gelungen wäre.
    Versuch Dich an die Wasserwerte am Ablaichtag zu erinnern oder miss mal jetzt noch mal:

    - Temperatur
    - pH-Wert
    - Gesamthärte
    - Leitwert (kann ich Dir auch messen)
    - schätze mal, wie gross die Eier sind, welche Farbe sie haben und wieviele Stück abgelegt wurden (wenn zählbar).

    Komm mal vorbei, ich geb Dir ein wenig Methylenblau mit, um die Ausfälle bei den Eiern geringer zu halten.
    Ah - mir ist grad eingefallen, wie du das Becken abteilen und so mögliche Fressfeinde von der Brut abhalten könntest: trenn das Becken mit einem Filterschaumblock 50x50x10 cm ab, das macht nicht viel Aufwand, ist schnell installiert und äussert wirksam.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 17. Mai 2004
  9. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Prachtschmerlen Zucht

    Hallo Tank!

    "So do I"

    Ich hege allerdings schon länger die Vermutung, daß die Tiere im Handel nicht doch zum Teil aus Nachzuchten stammen. Und mit dem Argument "so gut wie nicht nachzüchtbar" werden alle, außer den "Vollfanaten" davon abgehalten, es überhaupt zu probieren. :kratz:
    Na gratuliere jedenfalls herzlichst! Und hoffentlich kommen wenigstens ein paar durch.
    Zum Auslöser "Umsetzen in ein größeres Becken" - ich glaub' in der Natur wandern die Tiere wie die Lachse Flußaufwärts um dann im Quellgebiet abzulaichen...vielleicht ist es Dir gelungen, das "Quellgebiet" zu simulieren?
    Hast Du kein anderes Becken mehr, in dem Du den Restbesatz vorübergehend "reinstapeln" könntest?
    Du hast echt einen Treffer gelandet - DAS wird dir so schnell keiner nachmachen! :!: :!: :!:

    Servus!

    Leo
     
    #8 17. Mai 2004
  10. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Leute

    Also Jürgen hat mich gebeten :tach: mehr über das verhalten und meine Beobachtungen zu schreiben .Also werde ich es versuchen einen Bericht abzugeben .


    Das glaube ich nicht Leo ,da die Botia in Indonesien,Borneo und Sumatra heimisch sind ,glaube ich das es mit Trocken- und Regenzeit zusammenhängt .Habe mal im I-Net gesucht aber noch keine Werte gefunden . Was ich weiß ist das das Wasser in der Regenzeit 3-4 mal höher mit Sauerstoff angereichert ist und das die Strömung 10-15 mal so hoch ist .Ausserdem ist das Wasser in der Trockenzeit durch Laub und Mulm etwas faulig ,das wird ind der Regenzeit ja alles gereinigt .Ich habe im 320er auch mehr Strömung höhere Sauerstoffsätigung und durch die umsiedelung auch frisches Wasser. Die Regenzeit von Dezember bis anfang Februar ist die Laichzeit der Botia in der Natur ! Zwei Wochen nach Beginn der Regenzeit werden die Eier abgelegt . Mehr konnte ich leider noch nicht finden.

    Nun einen kurzen Bericht über das eigenartige Verhalten meiner Botia .
    Also wie ich schon gesschrieben ist eine immer in der Höhle ,sie kommt nicht mal zum fressen raus !die beiden anderen sammeln im ganzen Becken Futter (Schnecken) und legen es in die Höhle,leere Häuser werden entsorgt,genauso wie Mulm und kurze weiße Fäden die die Mami immer herausbringt .Sie(Er ?) steht mit bewegten Flossen (Wasser austausch in der Höhle ?) 24 Stunden in der Höhle .Die Zwei anderen verteitigen den Raum um die Höhle sehr energisch .Ich glaube das dem Leittier die Brutpflege zukommt .

    So bald ich mehr weiß melde ich mich und Fotos werden auch folgen .

    Gruss Klaus
     
    #9 17. Mai 2004
  11. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi

    Habe mich weiter nach Berichten umgesehen,kenne mich aber nicht mehr aus .Manche denen eine Nachzucht gelungen ist sagen Botia legen ihre Eier ab und betreiben keine Brutpflege ,aber in anderen Berichten wird von sehr intensiver Brutpflege gesprochen.

    Quelle :Nicola Bura
    Vielleicht werden nur befruchtete Eier gepflegt ?
    Das verhalten wird auch immer anders beschrieben ,von Kanibalismus bis Familien .
    Ich beobachte einfach mal weiter .

    Gruss Klaus
     
    #10 17. Mai 2004
  12. Anzeige