Endlich Nachwuchs bei meinen Antennenwelse

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Theo56, 15. Dezember 2017.

  1. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Vor 2 Wochen haben meine Braunen Antennenwelse ab gelaicht und vor einer Woche sind die Jungen geschlüpft, sie sind jetzt ca 1,5cm groß und sehr activ.
    sie sind noch immer in der Kokusnuss und das Männchen auch .
    Habe aber ein Problem mit dem Füttern, immer wenn ich dem Männchen Futter vor die Kokusnuss werfe, nimmt er es und bringt es weg, ist das normal ???
    Er sollte doch nach 2 Wochen doch auch mal was fressen. Er lässt auch keinen in seine Nähe, wird da richtig böse.
    Hoffe doch das die Jungen durch kommen.
    Lg Theo
     
    #1 15. Dezember 2017
    Uwi gefällt das.
  2. Anzeige
     
  3. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.083
    Zustimmungen:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Theo!

    Der Papa wird das schon regeln. Was für Futter bietest du an? Du könntest es mit einer Pinzette auch direkt in die Kokosnuss legen und schauen, ob die Jungtiere drangehen bzw. wie der Bock reagiert.
    LG Pauli
     
    #2 16. Dezember 2017
    Theo56 gefällt das.
  4. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    217
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Theo, kann deine Freude nach empfinden. War bei mir auch so, nachdem ich schon Guppys zur Fortpflanzung brachte. Irgendwann wurde aber ich nicht mehr Herr der Welse, fischte manche ab, tauschte gegen Futter oder es kamen "Feinde" in das Welsreich. Heute lebt friedlich eine Herde bei Charlie(21) und dadurch von Nachwuchs verschont, dafür immer Frischfutter. Der älteste Antenni "Max" ist auch über 10 Jahre.
    LG und viel Spaß mit der Familie . . .
     
    #3 16. Dezember 2017
    Theo56 gefällt das.
  5. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Hab da schon alles versucht mit dem Futter alles was ich rein tue, wirft er sofort wieder raus.
    Aber die Jungen wachsen recht schnell also werden sie schon zum fressen bekommen.
    Abnehmer für meine Welse hab ich auch schon genug und ich wird beim Wasserwechsel aufpassen damit das nicht so schnell wieder vorkommt.
    Lg Theo
     
    #4 16. Dezember 2017
  6. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.083
    Zustimmungen:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Theo,
    mach dir mal keine Sorgen, es muss schon echt was schiefgehen damit man Antennenwelse nicht hochbringt.
    Du könntest probieren, frisches Futter anzubieten, Gurke, Zucchini, rote Paprika oder Spinat, welches du auf einen Löffel steckst, damit nicht aufschwimmt.
    Je nachdem wie lange dein Becken schon läuft, bildet sich mit der Zeit ein Aufwuchs, in dem sich Mikroorganismen bilden, die die kleinen abweiden. Auch das Wurzelholz, das sie abraspeln, bildet einen Teil der Ernährung.
    LG Pauli
     
    #5 16. Dezember 2017
  7. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Also meine kleinen Antennenwelse gedeihen prächtig, es sind ca 20 die ich so zählen kann.
    Sie sind jetzt so um die 3cm lang und haben schon eine schöne Färbung, sind den ganzen tag nur am fressen.
    Den Männchen geht es auch sehr gut, seit er Nachwuchs hat ist seine Färbung viel intensiver und seine Antennen haben auch zu gelegt. Für die kleinen hab ich auch schon Plätze gefunden, werde sie aber noch einige Wochen behalten bis sie noch etwas größer geworden sind.
    Lg Theo
     
    #6 4. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  8. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Hab mal eine Frage, was kann ich tun damit meine Antennenwelse nicht immer ablaichen??
    Bekomme schon wieder Nachwuchs obwohl mein erster Nachwuchs gerade erstmal einige Wochen alt ist. Hab ja eigentlich nichts dagegen, hab auch immer Abnehmer für die Kleinen aber das Gelege wird ja immer größer. Bin für jede Hilfe dankbar
    Lg Theo
     
    #7 14. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  9. Yhan
    Yhan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    10. November 2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    27
    Hallo Theo,

    Kommt drauf an wie viele erwachsene Antennenwelse hast du derzeit im AQ? Am besten wär es wenn du deine männliche Antennenwelse weggibst. Falls du mehrere Welse im Aquarium haben willst, würde ich nur zu weibliche Welse raten. Wenn du nur männliche hast kommt es zu Revierkämpfe. Sonst könntest vllt. ein Fisch finden die die Eier auffressen.
     
    #8 14. Januar 2018
    Theo56 gefällt das.
  10. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    25
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo Yhan
    Ich hab zur Zeit nur 2 Erwachsene Antennenwelse und trennen möchte ich mich von keinen den es sind so wunderschöne Tiere!!! Hab gedacht es gibt vielleicht eine andere Möglichkeit
    das ablaichen irgendwie zu verhindern. Aber Danke für Deine schnelle Antwort !!!!
    Lg Theo
     
    #9 14. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  11. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    217
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Theo, du könntest versuchen, die Laichhöhle zu verschließen oder aus dem Aquarium zu entfernen. Aber ich glaube, so solange W&M zusammen wohnen, finden sie immer eine Ecke zum ablaichen, ggf auch offen. Ob das dann gut ist und in eine Art Quälerei ausartet - Ansichtssache. Kenne auch keine Methode, um das Ablaichen durch Temperatur Schwankung oder Zugabe eines natürliches Mittels zu erschweren. Ich denke, dass es besser ist, ggf Fressfeinde einzusetzten, dazu Verstecke für die Kleinen minimieren, so dass der Nachwuchs sich in Grenzen hält.
    Das wären so meine Gedanken.
    LG . . .
     
    #10 14. Januar 2018
  12. Anzeige