Futter für junge Perlhuhnbärblinge

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von hubix, 2. November 2017.

  1. hubix
    hubix Administrator
    Mitarbeiter Admin Support
    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Leute!

    Ich werde wahrscheinlich in absehbarer Zeit an junge Perlhuhnbärblinge dran kommen, welche ca. 1cm groß sein werden.

    Jetzt stellt sich mir die Frage: Was soll es für ein Futter werden?

    Muss es Lebendfutter sein, wenn ja, welches bei der Größe ist geeignet? Oder kann es auch einfach Flockenfutter und/oder kleingeriebenes Granulat sein?
     
    #1 2. November 2017
  2. Anzeige
     
  3. fisch11111
    fisch11111 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ibk
    Ich füttere Salinenkrebse bzw. fein gehackte Müla

    f
     
    #2 2. November 2017
  4. hubix
    hubix Administrator
    Mitarbeiter Admin Support
    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Waren die MüLa vor dem kleingehackt noch lebend oder tiefgefroren oder getrocknet?
     
    #3 2. November 2017
  5. eva15
    eva15 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Januar 2015
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    117
    Hallo

    Gibt Staubfutter für Nanofische. Kann auch für die Aufzucht verwendet werden.
    Hab meine Panzerwelse unter anderem mit dem gefüttert.

    Artemien-Nauplien tiefgefroren waren immer der Hit. Vorteil wegen der orangen Farbe sah man immer ob die Kleinen satt waren.
    Musste ich im Geschäft vorbestellen.

    Später kleingehackte Artemien, ebenfalls tiefgekühlt.

    Lebende Enchyträen und Tubifex, muss man selber schnippseln, mochten sie aber ebenfalls sehr.

    Weisse Mückenlarven, zu wendig, zu durchsichtig.

    Kleine Fische sind in der Regel wenig wählerisch.

    LG
    Eva
     
    #4 2. November 2017
    hubix gefällt das.
  6. d-a-n-a
    d-a-n-a Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Salzburg
    Hi,
    die fressen praktisch alles!
    Kannst kleines Lebendfutter, Gefrierfutter, Gefriergetrocknetes genauso wie Flockenfutter geben. Vermutlich muss es halt ein bisschen zerkleinert werden.
    Bei mir haben die immer vor allem langsam absinkendes/schwebendes Futter genommen, von der Oberfläche oder vom Boden kaum...
    Und nicht zu viel füttern, die brauchen echt wenig!
    lg Dana
     
    #5 2. November 2017
    hubix gefällt das.
  7. Anzeige