Jetzt auch noch die Otos....

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Pauli V., 20. September 2011.

  1. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Mitglieder!

    Ich möchte euch jetzt nicht zu lange aufhalten, möchte aber wieder einmal etwas berichten. Seit gestern habe ich einen Sprudler ins Becken gehängt, um die Panzerwelse ein bisschen aufzuwecken aus ihrer Faulheitsstarre.
    Und dann sehe ich es. Zwei von meinen Otos schwimmen sich hinterher, nagen kurz an Blättern und schwimmen weiter. Das ging dann einige Minuten so. Dann kommt der oder die Kleinere (kann keine Geschlechter bei Otos unterscheiden :idea: ) und schlingt sich um den Kopf des größeren. Die beiden halten sich eine kurze Zeit, dann lösen sie sich und schwimmen auseinander. Das wiederholt sich nach ca. einer Minute wieder. Ist das ein Paarungsverhalten oder ein Kampf oder sowas? Ich habe da keine Ahnung.
    Kann mir jemand helfen?

    P.S.: Heute sind mir aus dem Hornkraut wieder einige kleine Honigs aufgetaucht. Süß die Kleinen!

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #1 20. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. helmut
    helmut Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    7.807
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    ich sage es ja,
    Pauli,
    du bist ein kleiner Teufel :mrgreen:

    Beobachte schön weiter und wenn du die Möglichkeit dazu hast, dann dokumentiere es auch. Es gibt nicht gerade mal viele, die die Otocinclus überreden können. Da kannst du dir etwas darauf einbilden.
    Hier im Forum gibt es im Übrigen schon einen Bericht, trotzdem bleibt es die Ausnahme.

    ich drück dir die Daumen
    helmut
    welche sind es denn eigenglich?
     
    #2 22. September 2011
  4. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Helmut!

    Danke für das Kompliment :^^: .

    Ich habe meine ersten 3 als hoppei identifizieren können, und der Neuankömmling (vor 1 Monat aus Aquarienauflösung bekommen) ist warscheiblich ein vittatus.
    LG
     
    #3 22. September 2011
  5. Teddybär
    Teddybär Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Hallo Pauli,

    ich muß schon sagen, aus dir wird bestimmt noch mal ein ganz "Großer" in Sachen Aquaristik.

    Mach weiter so und behalte dir weiterhin die Freude an dem tollen Hobby, denn du hast scheinbar echt ein Händchen dafür. :wink:

    LG
    Angelika
     
    #4 23. September 2011
  6. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo Angelika!

    Oh danke :please: ! Bin gerührt :mrgreen: . Hoffentlich wird es so.

    Das lasse ich mir nicht zweimal sagen!
    rüße
     
    #5 23. September 2011
  7. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo!

    Kleines Update: Konnte die zwei süßen heute beim Ablaichen auf einem Blatt beobachten. Total spannend. Ich konnte zwischen 10 und 25 Eier erkennen.
    Ich lasse jetzt mal das Gelege bei den Eltern, sie beschützen es auch ganz lieb. Werde mal versuchen, ein Foto zu machen. Gelege ist sehr versteckt, schwierig zu fotografieren.
    [​IMG]
    Das ist das Männchen, bewacht das Gelege. Leider sieht man es nicht, ist zu tief in Blätterwerk.
     
    #6 25. September 2011
  8. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Ui, heute einen kleinen Oto entdeckt!
    Pickt an der Scheibe, ca. 0,3-0,5cm groß.
    Soooooo süß!
    Leider ist er für ein Foto noch zu klein.
     
    #7 13. Oktober 2011
  9. matthias444
    matthias444 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 1180
    Servus Pauli.
    Da redst immer von deinem Betonwasser in Kloburg und dann laichens alle ab :lol: .
    Wirklich herzlichen Glückwunsch :eek:k: .
    Ob du da überhaupt die Osmoseanlage einsetzen solltest :idea: .
    LG Matthias
     
    #8 13. Oktober 2011
  10. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Ja ich weiß nicht, irgendwie sind in unserem Wasser Hormone drin :lol: .
     
    #9 13. Oktober 2011
  11. philho
    philho Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg Josefiau
    Hallo Pauli,

    zunächst mal - Gratuliere zu deinem Otocinclus Nachwuchs.

    Vor ein paar Jahren hat unser Forenmitglied Elisabeth einen sehr interessanten Bericht über ihre Zufallsnachzucht von Otocinclus berichtet ( http://www.zierfischforum.at/zufalls-na ... zucht.html )
    Da findest du sicher auch einiges über die Aufzucht der kleinen Racker raus.

    Wenn ich das richtig im Kopf habe, hast du die Otocinclus ja gemeinsam mit Panzerwelsen und Neons in einem 60 Liter Becken, richtig?

    Bei welcher Temperatur kam es denn in deinem Pfützchen zum ablaichen der Otocinclus? Fütterst du speziell, änderst du Parameter wie Beleuchtungszeit, Wassertemperatur, Abstände zwischen den Wasserwechseln? Wie hart ist dein "Betonwasser" eigentlich?

    Das Paarungsverhalten - wann konntest das denn beobachten? Morgens, abends? Haben sie dabei lieber Moos und feingliedrige Pflanzen aufgesucht, großblättrige Pflanzen zum Liebesbett erkoren oder war ihnen das Substrat völlig egal.

    Den Bericht von Elisabeth damals habe ich mit grossem Interesse verfolgt - wäre schön einen Zweitbericht aus einer anderen Quelle zu haben. :wink:

    Lg,

    Philipp
     
    #10 19. Oktober 2011
  12. Anzeige