Jungfisch im AQ entdeckt

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von QunArishok, 14. August 2017.

  1. QunArishok
    QunArishok Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Wien
    Grüß euch!

    Ich war letzte Woche auf Urlaub. Gestern bin ich zurückgekommen - und siehe da - ich hab nen kleinen Minifisch im AQ.

    Ich glaube, es ist ein Perlhuhnbärbling-Junges, weiß es aber nicht genau, könnte auch vom Ringelhechtling sein.

    Ist auch egal, jedenfalls freu ich mich sehr.

    Ich hab mal ne Futtertablette zerrieben und das Pulver oben reingegeben, damit der Fisch das vielleicht frisst.o_O
    Was kann ich ihm denn zum Fressen geben? Ich hab so ein Päckchen Artemia-Eier (ein Zuchtansatz) gekauft, mit Box zur Aufzucht, frisst er Artemia-Nauplien?

    Ich schreib euch mal Genaueres zu meinem Becken:

    Ph: 7,2
    Gh: 9
    Kh: 8
    Temp: 25,5 Grad C

    Besatz:
    Ringelhechtlinge
    Perlhuhnbärblinge
    Garnelen
    L448 (Clown-Pleco)

    Ich rechne auch damit, dass der kleine einfach gefressen wird, denn ein extra Aufzuchtbecken hab ich nicht.
    Habt ihr Tipps für mich? Beim nächsten Wasserwechsel werd ich so nen Feinstrumpf über den Schlauch geben, damit ich den kleinen nicht wegsauge.

    Hier mal ein Foto vom kleinen Fisch, wer sichs anschauen mag: ;)
    Den Anhang 16865 betrachten
    Viele Grüße,
    Ari
     
    #1 14. August 2017
    Uwi und Martin1a gefällt das.
  2. Anzeige
     
  3. Fishtank
    Fishtank Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    153
    Gratuliere! Das ist ja toll! Ich wünsch dem Kleinen viel Glück!
     
    #2 14. August 2017
  4. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi!
    Gratulation! Umso spannender, dass sich erst herausstellen wird, um welchen Babyfisch es sich handelt. ;-) Artemia-Nauplien sind auf jeden Fall eine gute Idee, darüber werden sich auch die großen freuen.
    LG
     
    #3 15. August 2017
  5. QunArishok
    QunArishok Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Wien
    Danke!
     
    #4 15. August 2017
  6. QunArishok
    QunArishok Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Wien
    Ich hab jetzt nochmal reingeschaut und sogar 3 kleine Fischlis entdeckt :D:D
    Ein Artemia-Zuchtansatz ist schon aufgestellt
    Lg
     
    #5 15. August 2017
    Uwi und Fishtank gefällt das.
  7. hubix
    hubix Administrator
    Mitarbeiter Admin Support
    Registriert seit:
    7. April 2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe gelesen, dass man Staubfutter am besten in einem Glas in ein wenig Wasser verrühren und dieses dann ins AQ geben soll. Somit treibt das Staubfutter nicht nur auf der Wasseroberfläche, sondern verteilt sich im AQ, damit der Fisch nicht nach oben muss, um zu fressen!?
     
    #6 15. August 2017
    Martin1a und Fishtank gefällt das.
  8. QunArishok
    QunArishok Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Wien
    Danke für die Info, hubix.:)
     
    #7 15. August 2017
  9. Fishtank
    Fishtank Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    153
    Lustig. Ich habe selber die gleiche Technik für das Staubgutter der Schnecken entwickelt :)
     
    #8 15. August 2017
  10. d-a-n-a
    d-a-n-a Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Salzburg
    Hi Ari,
    freu mich für dich!
    Gut möglich das es Perlhuhnbärblinge sind, die haben sich bei mir auch problemlos in einem Becken mit Zwergbärblingen, Kampffisch und Garnelen vermehrt und haben eigentlich alles gefressen.
    Ob sie die Hechtlinge überleben weiß ich nicht, Hechtlinge sind normalerweise ziemliche Räuber.
    lg Dana
     
    #9 15. August 2017
  11. QunArishok
    QunArishok Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Wien
    Hallo,
    Melde mich mal wieder.
    Nachdem die anfänglich 5 jungfische spurlos verschwunden sind (nehme an die wurden gefressen) hab ich nochmal zwei Fische entdeckt und diese in den kleinen nano-cube (30l) gegeben.

    Ich hab Futter (flockenfutter, garnelen - Granulat, welstablette) zerrieben und immer wieder zu den kleinen gegeben, nach Anleitung von hubix.

    Ich weiß gar nicht mehr, wie lang das jetzt her ist... Vielleicht drei Wochen, seitdem ich die da reingeben habe.

    So groß sind sie jetzt :
    DSC_2879.JPG DSC_2878.JPG DSC_2877.JPG
    Ich würde sagen, auf jeden Fall Perlhühner *Freu *
    Ihnen geht's gut und Sie sind brav am wachsen.

    Bis dann
    Ari
     
    #10 10. September 2017
    hubix, Fishtank und Uwi gefällt das.
  12. Anzeige