Keine Nachkommen...

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Babsi28, 24. Juni 2004.

  1. Babsi28
    Babsi28 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rohrbach/OÖ
    Hallo,

    jetzt hab ich mal ne Frage: Überall lese ich dass jeder soviel nachzuchten hat usw. ... ich hab seit februar dieses jahres mein becken und habe bisher noch kein einziges junges tierchen gesehen. weder eier noch schaumnester noch sonst irgendwelche anzeichen für nachwuchs gibts in meinem AQ.

    mein Besatz:
    1 Paar Kampffische
    1 Paar Fadenfische (blau)
    1 Paar Guppy
    10 Neon
    5 Trauermantelsamler
    1 Silberbeilbauch (zweiter leider verstorben)
    2 Wasserfrösche
    2 Apfelschnecken

    Wasserwerte: 24 ° Grad, No3: 20, No2: nn, KH: 5°d, PH: 6,8, GH:<6°d
    Stand: 23.6.2004, gemessen mit eSHa - streifentest

    200 L Aquarium, Bepflanzung gut.

    Mach ich da etwas falsch oder freut es die fische einfach nicht. Nicht das es mich stört, dass kein nachwuchs kommt. möcht nur grundsätzlich wissen, wieso das so ist bei meinen fischlis. vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    Danke im voraus.
    lg babsi
     
    #1 24. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Babsi28
    Babsi28 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rohrbach/OÖ
    ich hab mein lieblings-schwertträgerpärchen vergessen.

    :lol:
     
    #2 24. Juni 2004
  4. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Ich denke das das außer den Guppys und den Schwertträgern die anderen Fische nicht leicht ablaichen. Aber es wundert mich das die nichts tun. Ich hab die Erfahrung gemacht das es sein kann das Weibchen sehr lange nicht "zukommen" bzw. sehr lange trächtig sind. Aber wenn sie trächtig sind müsstest du es am Bauch der Weibchen erkennen.

    MfG Bernd
     
    #3 24. Juni 2004
  5. Babsi28
    Babsi28 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rohrbach/OÖ
    Hallo Bernd,

    naja, ich hatte schon vor ein paar Wochen eine Kampffischdame die nen ziemlich dicken bauch hatte. ich habe das damals im deutschen zififo gepostet, nur hab ich dort keine antwort bekommen. die fischdame hatte auch den laichpunkt, nur das Kampffischmännchen hat kein nest gebaut und nix. mittlerweile ist sie gestorben, von einen tag auf den anderen. vielleicht weil sie nicht ablaichen konnte, könnte das sein? Sie hatte keine Krankheit, ich hab sie über 2 jahre gehabt und plötzlich ist sie dick geworden und ist verstorben.

    ach ja und noch was. ich hab mir ja zwei apfelschnecken gekauft. die sind auch seit februar drin. der händler hat gesagt, dass sie sich wie wild vermehren, naja, was soll ich machen, nicht mal die schnecken vermehren sich. ich glaub da hats was.

    vielleicht fällt noch irgendwem was dazu ein. für viele tipps wär ich dankbar.

    lg babsi
     
    #4 24. Juni 2004
  6. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Ich hab' gehört das sich Apfelschnecken nicht wie wild vermehren.
    Ich glaube das deine Kampffischdame zu alt war. Meines Wissens nach werden die nicht viel älter.
    Vielleicht hat er ein Nest gebaut aber es wurde immer zerstört weil du vielleicht zuviel Strömung hast.
    Wenn du Kampffischbabys willst: http://www.zierfischforum.at/viewtopic.php?p=5230#5230

    Meiner Meinung nach könntest du noch ein paar Fische mehr in dein Aquarium geben. Wenn du Junge willst würd ich mehr Guppys reintun, dann kommen sicher bald welche.

    MfG Bernd
     
    #5 24. Juni 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo.

    Ich sehe da keine Chance auf Nachzuchten. Alle könnten zwar, werden jedoch nicht, einige werden zwar Junge bekommen bzw. Ablaichen, aber es ist aussichtslos, die Jungen durchzubekommen.
    - die Guppy-Jungen werden eigentlich mit Ausnahme von den Schnecken und Neons von allen anderen Fischen sofort bei oder unmittelbar nach der Geburt verspeist werden. Berüchtigt dafür: die Schwertträger, Trauermantelsamler und die Frösche (Zwergkrallenfrösche?)
    - gleiches gilt für die Schwertträger
    - die Apfelschnecken sollten ihre Gelege in die Aqu.-Abdeckung kleben. Vielleicht sind die noch zu jung.
    - die Neons (Rote Neon?) laichen bestimmt in den frühen Morgenstunden ab, durch das harte Wasser und die vielen Fressfeinde ist es völlig aussichtslos, da jemals Junge gross zu bekommen.
    - gleiches gilt für die Trauermantelsamler, obwohl sich die auch im mittelharten Wasser gut züchten liessen.
    - die blauen Fadenfische sind im Gesellschaftsbecken kaum zum Ablaichen zu bewegen. Man bräuchte da schon ein 80 cm Becken, zur Hälfte gefüllt, ohne Wasserbewegung und mit vielen (Schwimm-)Pflanzen drin.
    - mit den Kampffischen klappt das manchmal, wenn der Sir ein schönes stilles Örtchen an der W-Oberfläche findet. Aber auch dann ist es notwendig, das Schaumnest abzuschöpfen und die Eier in ein kleines (12-Liter) Inkubationsbecken zu überführen, wo die Jungfische ohne Gefahr schlüpfen bzw. sich aus den Larven dann die Jungkämpfer entwickeln können.

    Also: so, in der Zusammenstellung, keine Jungen, leider.
    Du könntest dir allerdings 3 Antennenwelse reintun, 1 m/2 w. Drei Kokosnüsse oder Welshöhlen rein - das ist dann fast nur eine Frage der Zeit, bis du Wels-Mami wirst ;-)

    Doc
     
    #6 24. Juni 2004
  8. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Ich denke bei einer ausreichenden und dichten Bepflanzung ist es schon möglich Nachwuchs (zumindest Guppys) zu bekommen. Nicht unmengen aber ein paar sicher.

    Eine weitere Lösung wäre dass du deinen Besatz änderst!!!

    MfG Bernd
     
    #7 24. Juni 2004
  9. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    Villeicht solltst du noch ein paar guppys da bei tun so weit ich weis sind guppys gruppen tiere

    ich habe 6 guppys
    2 mänchen und
    4 weibchen
    die haben alle vor kurzen junge bekommen
     
    #8 24. Juni 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Babsi,

    ich sehe das nicht so negativ, wie der Kanibale!

    Die Guppies können manchmal etwas länger tragen.
    Meine haben 2 Monate gebraucht, bis der erste Nachwuchs da war.
    Dann aber gleich mal mehr als 20 Stück!
    Würde dir dringend eine zweite oder dritte Dame empfehlen!
    Die eine wird u.U. von "Ihm" so gestresst, das das nie was wird!!

    Apfelschnecken legen ihre Eier ausserhalb des Wassers ab;
    also z.B. an dem "Verstärkunssteg" deines Beckens (hoffe du hast so was).
    Die Eier müssen ausserhalb des Wasser liegen - das wissen die AS auch!
    Immer schön feut halten, und spätestens, wenn die ersten kleinen das Gelege verlassen in ein "Aufzuchbecken" geben. Sonst werden die noch weichen Sprösslinge bei ihrem ersten Bad zum Fischfutter!
    Das Problem bei den AS - hast du ein Männchen und ein Weibchen???
    Die sind nämlich keine Zwitter! Irgendwie kann man das Geschlecht bestimmen - ich kann das nicht!
    Oh ja, mit dem Trick: wenn ich zwei beim "basteln" sehe weiss ich, dass das wohl M/W sind :lol:
    Ansonsten hilft es, die Anzahl und somit die statistischen Chancen zu erhöhen.
    Meine 2 - ich hatte wohl Glück (3 gekauft - eine davon tot), habe ich in den letzten Tagen mehrmals beim Rummachen gesehen - Eier leider noch keine - aber das wird schon.

    Die Neons - das wird wohl nichts IMHO nur im Artenbecken, und bei ganz anderen Wasserwerten möglich!

    Inwieweit sich Kafis und Fafis beim "Schaumnesteln" in die Quere kommen kann ich nicht sagen.
    Auf jeden Fall helfen ein paar Schwimmpflanzen (z.B. Limnobium laevigatum - Kleiner Froschbiss).
    Meine Paradiesfische habe da schon eine Art "Dauerschaumnest" - junge in allen Größen schwimmen trotz der Barsche auch herum :wink:

    Die Wasserfrösche - ich nehme mal an Zwergkrallenfrösche vermehren sich IMHO im Gesellschaftsbecken nicht.
    Im Artenbecken geht es, aber ein gewisser Konkurrenzdruck ist auch da nötig, damit was passiert - zudem - wieder mal was, wo ich kein Geschlecht bestimmen kann - also viele und die Chancen steigen!
    Aber nicht im Gesellschaftsbecken1

    Mit dem Rest der Versammlung habe ich leider keinerlei Erfahrung!

    Wegen dem "da kommt nichts durch" würde ich mir keine Sorgen machen, sondern drauf schauen, dass du irgendwo ein "Gestrüp" hast - das geht z.B. mit Hygrophila polysperma ganz gut.
    Eine netter Haufen Javamoos ist auch ein sehr gutes Versteck für die Kleinen.
    Anbei - im Gesellschaftsbecken wo Mollies, Platies und Guppies gemeinsam wohnen
    --- ich weiss schon, Mollies hätten es gerne etwas härter :oops:
    kommen bei mir auch jede Mengen Minnies durch!
    Weniger als 5 aus einem Wurf hatte ich noch nie!
    Die oben erwähnten 20 sind auch im Gesellschaftsbecken zur Welt gekommen!

    GEFAHR: wenn die Guppies mal loslegen wirst du dir wünschen, dass die "Räuber" etwas eifriger wären :lol:

    lg
    Manfred
     
    #9 24. Juni 2004
  11. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    du must mit deinem guppy mänchen aufpassen wenn es nähmlich eine gorße schwanzflosse hat ,kann es sein das kampffichmänchen es angreift
     
    #10 24. Juni 2004
  12. Anzeige