L66 "Zuchtansatz"

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Philipp, 19. Juni 2004.

  1. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi Leute!

    Mein L66 Männchen hat seit heute ein "Hoffentlichweibchen" bekommen. Da ich noch absolut keine Erfahrungen mit der Zucht von Saugwelsen habe würde ich mich mal dafür Interessieren, ob man an den Umgangsformen zweier Welse erkennen kann, ob es sich wirklich um Männchen und Weibchen handelt.
    Gehen sich Männchen aus dem weg? Bekämpfen sie sich?

    Meine Zwei liegen jetzt, da das Licht aus ist gemeinsam in einem Tunnel (zwei Öffnungen - aus jeder Öffnung eine Schwanzflosse) und scheinen sich ganz gut zu vertragen. Heißt das jetzt daß es sich wirklich um Männchen und Weibchen handelt? Oder kann man das so nicht sagen?

    Ich frage deshalb, weil die morphologische Geschlechtsbestimmung für mich bei den zweien nur beim Männchen wirklich eindeutig ist. Das "Weibchen" ist nicht so ganz sicher.... aber eher schon.

    .... und nun Haut in die Tasten und schreibt mir was ihr wisst! :roll:

    lg
    Philipp
     
    #1 19. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Saugwelse

    Hallo Philipp!

    Hab' mich kürzlich über die Vermehrung von Otos informiert, und mir gemerkt, daß bei den meisten Saugwelsen ein Territorialverhalten der Männchen in irgendeiner Form vorliegt. Bei den Otos kommt das aber nur zum Tragen, wenn sie ein ungestörtes Becken haben - bei den Ancistren weißt wahrscheinlich eh' selber, was los ist, wenn zwei Männer sich bekriegen.
    Deshalb: Nachdem sie in der Röhre liegen, wird's wohl eher ein Paar sein - oder zwei Weibchen....
    Ich hoffe auf ersteres und drück' Dir die Daumen.
    Ah ja: Wenn Du die ordentlich fütterst, müßte das Weibchen eine fülligere Figur bekommen - sollte doch bei die L 66 auch so sein.

    Liebe Grüße!

    Leo
     
    #2 19. Juni 2004
  4. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Na dann hoffen wir mal das Beste!

    Schauen wir mal wie die zwei die erste Nacht miteinander verbringen :oops: und ob sie morgen auch noch so friedlich sind.

    lg
    Philipp
     
    #3 19. Juni 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    also ich würd sagen, am verhalten ist es nur schwer zu unterscheiden ob m oder w... 2 meiner L201 liegen immer gemeinsam unter einem stein... sie schubsen sich zwar ein bisserl herum aber sonst sind sie friedlich... aufgrund der odontoden würd ich aber beide als männliche tiere bezeichnen (oder weibchen mit einem mehr als ordentlichen damenbart :lol: )... bei den 260ern ist es so, dass jedes männchen seinen eigenen platz hat... beim füttern verjagt jeder jeden egal ob m oder w (weiss nicht genau wer m und wer w ist *g* aber von 6 welsen sind mind 3 m)... da gehts rein nach der grösse... das grösste männchen hat allerdings ab und zu die angewohnheit in jede höhle reinzustürmen und den eigentlichen besitzer rauszujagen

    die beste möglichkeit geschlechter zu unterscheiden ist sicher immer noch foto von der seite und von oben (das werd ich auch mal machen, wenn ich sie umsetz)
     
    #4 20. Juni 2004
  6. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    :-? die mögen sich doch nicht soooo gern die zwei. heute hat es schon ein paar mal gekracht.... aber vielleicht ist das nur das kennenlernen *hoff*

    schauen wir mal wie es mit den zweien weiter geht..

    lg
    Philipp
     
    #5 20. Juni 2004
  7. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    halt dir die daumen, dass sie sich vertragen und auch wirklich m und w sind... ich weiss es bei meiner L260 gruppe immer noch nicht wie die geschlechterverteilung ist... 3 grosse tiere sind ziemlich sicher m und die drei kleineren sind schwer zu sagen... ich fürcht ja immer noch, dass es womöglich eine junggesellengruppe ist... ähnlich ists bei meinen L201... die 2 grossen sind ziemlich sicher m... der dritte is noch zu klein um was zu sagen...
     
    #6 20. Juni 2004
  8. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi - es gibt was neues!

    Ich bin mir inzwischen ziemlich Sicher, daß die neue eine SIE ist. Sie wird auch schon immer zutraulicher - hockt zwar immer noch den ganzen Tag unter der Wurzel und traut sich nicht raus zu den anderen, aber jetzt kommt sie am Abend schon raus. Die ersten paar Tage habe ich sie nie herausen gesehen.
    Mein Männchen scheint nicht sonderlich interessiert zu sein - aber er attackiert sie auch nicht.

    Bitte weiter Daumen drücken!

    lg
    Philipp
     
    #7 30. Juni 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Philipp,

    wichtig bei der Nachzucht von L-Welsen: die richtige Laichröhre.

    Sie muss

    - nach hinten geschlossen sein und sollte wenn möglich nur einen seitlichen Ausgang haben
    - so dimensioniert sein, dass der L-Wels mit den 'ausgestreckten' Brustflossen die Röhrenwände berührt.

    Ideal: selber gebrannte Tonröhren oder Bambus-Röhren.

    Lg
    Jürgen
     
    #8 1. Juli 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Jürgen,

    mein Sohn hat ja eine Röhre für mich gebaut.
    Die hat seitlich (im ersten Drittel) ein Loch - hinten und vorne ist sie zu.

    Jetzt die Frage: für Ancistren - sollt ich vorne noch aufbrechen, oder es bei dem seitlichen Loch belassen??

    lg

    Manfred
     
    #9 1. Juli 2004
  11. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Manfred,

    Was für Ancistren möchtest Du denn züchten?


    @Philipp: im Falle könntest Du noch eine Lupe zur Hand nehmen und die Genitalpapille anschauen. Männchen: spitz und klein Weibchen: zylindrisch und stumpf. Ich kenn immer mehr Leute, die darauf schwören, denn die Odontoden sind nur in der Laichzeit halbwegs deutlich ausgeprägt.

    Lg,
    Christian
     
    #10 1. Juli 2004
  12. Anzeige