Maulbrüter umsetzen??

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von mone, 18. Dezember 2017.

  1. mone
    mone Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OÖ, Pucking
    Hallo!
    Mein Aulonicara Calico Weibchen brütet. Kann/soll ich das Weibchen in ein Aufzuchtbecken (leeres, eingefahrenes 60 l Becken ist vorhanden) umsetzen? Oder schadet das den Kleinen? Falls umsetzen - Männchen dazu oder nicht? Und womit dann die Kleinen aufziehen?

    Brüten diese Tiere die Eier im Maul oder schon geschlüpfte Jungfische?
     
    #1 18. Dezember 2017
  2. Anzeige
     
  3. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Mone,
    kommt drauf an ob du's drauf anlegst, Nachwuchs hochzuziehen. Solangs im Gesellschaftsbecken funktioniert und das Weibchen nicht allzusehr terrorisiert wird, kannst du's lassen. Falls du doch separieren willst, gib sie alleine rüber. Das Männchen ist für die Aufzucht unbrauchbar. Solange die Wasserwerte halbwegs gleich sind, schadet das weder Mama noch Jungfischen. Die hat natürlich die meiste Zeit Eier im Maul, erst wenn die Jungen geschlüpft sind lässt sie sie irgendwann aus dem Maul.
    LG Pauli
     
    #2 18. Dezember 2017
    Harold Weiss gefällt das.
  4. Harold Weiss
    Harold Weiss Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mödling
    Hallo Mone!

    Pauli hat Dir ja schon sehr gut geantwortet. Als Ergänzung:
    Bei Aulonocara gibt es keine Paarbindung. Das Männchen befruchtet die Eier und das war's. Darum bringt's auch nix, das Männchen dazuzusetzen.

    Wenn Du das Weibchen mit den Eiern im Maul umsetzt, kann es passieren, dass sie die Eier ausspuckt und nicht wieder aufnimmt.

    Liebe Grüße

    Harold
     
    #3 19. Dezember 2017