professionelle Guppyzucht

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Bernd, 17. Mai 2004.

  1. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Welche Ausstattung brauche ich wenn ich Guppys professionell züchten will??? Damit ich einen höheren Ertrag als Aufwand habe.

    Wie viele Aquarien?
    Welche Größe?
    Welche Einrichtung?
    Welche Technik?
    Was brauche ich sonst noch?

    MfG Bernd
     
    #1 17. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Guppyzucht

    Hallo Bernd!

    "Damit der Ertrag höher als der Aufwand ist" - vergiß diesen Satz als Hobby-Aquarianer wirst Du gut sein, wenn Du kostendeckend fährst mit der Zucht.
    (Außer Du hast eine eigene Quelle und eine eigene Stromversorgung...)
    Sonst bin ich der Meinung, daß da nichts übrig bleibt, unterm Strich...
    und wenn, dann ist der Stundenlohn ein recht mikriger...

    Das Ertragreichste würde ein kleiner Teich sein, im Frühjahr setzt Du 4 trächtige Weibchen rein, im Herbst kannst ernten ...>>gg<<
    Das wär' auch so einer meiner Träume...

    Die Guppydamen werden bei den Züchtern zum Werfen in ein Wurfbecken getan, die Aufzucht der Jungen braucht dann auch 2 Becken/Wurf, damit Männlein und Weiblein getrennt werden können, ich prognostiziere da, daß unter 6 Becken gar nichts geht....
    Guck doch auch 'mal beim diesen 2 "Fischnarren" nach:
    http://www.hochzuchtguppies.de/index.html
    http://www.guppyzucht.com/

    Viel Spaß trotzdem bei deiner Guppy-Mania! :twisted:

    Servus!

    Leo
     
    #2 18. Mai 2004
  4. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Ich glaube es muss doch möglich sein mehr Gewinn als Aufwand zu haben. Das der Stundenlohn mikrig ist kann ja sein aber man macht es ja gern, oder?

    Deshalb frage ich ja wie groß die Anlage sein muss damit man ins Verdienstplus kommt?

    MfG Bernd
     
    #3 21. Mai 2004
  5. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Re:Vedienst grösser als Ausgaben

    Sei mir net böse aber die Mittel hast net oder hast a leere Halle mit 120 Passeins wo jeden Tag hunderttausen rausgehn.
    Glaub net :roll:
    Belass es beim Hobby.
    Und wenn mit zucht geld machn willst red lieber mitm Jürgen, des einzige was etwas abwerfen kann: Diskus :wink:

    Mfg Polypterus
     
    #4 21. Mai 2004
  6. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Polypterus.

    Du demotivierst mich aber ganz schön. *seufz*

    Hast eh recht, hab die Möglichkeiten nicht, will und kann auch gar nicht. Hab' aus reinem Interesse gefragt ob es möglich ist.

    ABER, naja vielleicht will ich ja irgendwann mal.....

    MfG Bernd
     
    #5 21. Mai 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hmm... ich habs mit etwa 30 Becken damals schon geschafft, dass was übrig bleibt (etwa 200 Euro / Monat). Nur verlassen würd ich mich auch da nicht darauf.

    Lg
    Jürgen
     
    #6 22. Mai 2004
  8. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Jürgen.

    Wie groß waren denn die Becken?
    Welche Filter hast du verwendet?

    MfG Bernd
     
    #7 22. Mai 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Zwischen 12 und 375 Liter. Waren halt jede Menge kleiner Zuchtbecken, dann von 15 Aufzuchtbecken zwischen 112 und 200 Liter und drei grössere Schaubecken.
    Die meisten Becken wurden mit HMF oder angebautem Bio-Filter mit Überheber per Luft oder Aqua Clear Rucksackfiltern gefiltert, die Klein-Aquarien mit diesen unterschätzten luftbetriebenen Dreieckfiltern.

    Lg
    Jürgen
     
    #8 22. Mai 2004
  10. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Jürgen.

    Hast du für jedes Aquarium eine eigene Luftpumpe verwendet oder mehrere mit einer?
    Welche Einrichtung hattest du in den Zuchtbecken?
    Hast du richtig gezüchtet (spezielle Stämme, mit ausselektieren usw.) oder nur einfach das Junge kommen?
    Wem hast du die Jungen verkauft?

    MfG Bernd
     
    #9 22. Mai 2004
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,
    >> Hast du für jedes Aquarium eine eigene Luftpumpe verwendet oder mehrere mit einer?

    Ich hatte da 6 Stk. Schego M2K3 und noch ein paar kleinere Luftpumpen laufen. Habs auch mal mit nem kleinen Kompressor gemacht, der war zwar sehr gut, aber die Nachbarn hat das Gebrumme genervt ;-)

    >> Welche Einrichtung hattest du in den Zuchtbecken?
    Keine. Ablaichpflanzen halt, und die Schaubecken waren eh normal eingerichtet.
    Guck mal, der punktierte Schilderwels aus einem 250-Liter Becken:

    http://www.kattsundco.com/phpbb/usercar ... 1069110670

    ... eine kleine Scalar-Brut:

    http://www.kattsundco.com/phpbb/usercar ... 1066170763

    >> Hast du richtig gezüchtet (spezielle Stämme, mit ausselektieren usw.) oder nur einfach das Junge kommen?
    Nö. Mit Linienzucht konnte ich nicht wirtschaftlich arbeiten. Die Zuchtttiere hab ich mir natürlich schon sorgfältig ausgesucht nach den üblichen Kriterien.

    >> Wem hast du die Jungen verkauft?
    Hauptsächlich an den Zoohandel, auf Börsen, über Zeitungen.

    Lg
    Jürgen
     
    #10 22. Mai 2004
  12. Anzeige