Wie findet ihr meinen fisch bestand ?

Dieses Thema im Forum "Züchterforum" wurde erstellt von Co0per, 23. Juni 2004.

  1. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    8 Black Mollys
    6 Guppys Erw. und ca. 60-80 Jugfische
    2 Welse
    2 Purpurbrachtbarsche
    2 Schmetterlingsbuntbarsche
    1 Netzschmerl "Glaube das er so heist"
     
    #1 23. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi

    Also 1ste Frage,wie groß ist dein Aq ?
    2. Frage,welche Wasserwerte ?
    3. nur 1 Schmerle ?

    Ja,ja ich weis ich machs schon wieder,aber Schmerlen sollten ausser einigen Ausnahmen niemals alleine gehalten werden.Man kann bei Schmerlen unterscheiden zwischen Einzelgänger,Rudeltieren und Schwarmfischen,Netzschmerlen sind Rudeltiere mit einer strickten Rangordnung und anders als bei Botia macracanthus bleiben die Rudel auch beisammen und es gibt kein wechsel unter den Gruppen.
    Wenn dein Aq 100cm oder noch mehr Kantenlänge hat bitte mindesten noch 2 Tiere dazu,bei einer Länge von weniger als 100cm bitte die Schmerle abgeben,sie hören auch mit der Zeit zu Fressen auf und Schnecken können sich wieder ungestört vermehren.

    Bitte jetzt nicht sauer sein,aber mir liegen Schmerlen sehr am Herzen und deshalb auch gleich eine soausfürliche Antwort.

    Mfg Klaus
     
    #2 23. Juni 2004
  4. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    1. ich hab ein 60 liter aq
    2. 60x35x35
    3. sie hatten nur noch eine schmerlesonst haette ich 2 genommen
    4. wasser wert weis ich net :( wie kann ich das guck hab das aq noch net so lange
     
    #3 23. Juni 2004
  5. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    @ Co0per

    lauf um dien leben ........Schmerlenman Klaus is hier für die richtige Haltung zuständig und da greift er knallhart durch !!

    :flucht:

    nein kleiner Scherz , sorry, hab heut meinen ganz lustigen Tag erwischt

    @Klaus
    Wissen doch eh alle das Du es nur gut meinst , mußt dich ja ned immer rechtfertigen. Ich bin heil froh das Du mich aufgeklärt hast ( für Co0per ich hab auch nur 1 Schmerle) , denn wir wollen doch alle das es unseren nassen Freunden gut geht .

    und zu der eigentlichen Frage :

    Mir wurde hier gesagt das man grob 1l Wasser pro 1 cm Fisch rechnen kann .Ich hoffe ich erzähl jetzt keinen blödsinn aber fals doch werd ich sicher gleich korrigiert .
     
    #4 23. Juni 2004
  6. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi

    Haha

    Also ich glaube das diese Formel nicht i.o. ist,bin eher für 1cm Fisch auf 2-3 Lt. Wasser.

    Dein Aq ist für eine Schmerle schon zu klein.Netzschmerlen werden bis 12cm und sid überaus schwimmfreutig und sehr aktiv.Also wenn du deiner Schmerle was gutes tun willst gib sie bitte an einen guten Platz mit Artgenossen ab.
    Ich bin auch der Meinung das dein Aq generell vieeeel zu voll ist,aber was ausser der Schmerle geändert werden sollte sollen dir andere sagen.

    Mfg Klaus
     
    #5 23. Juni 2004
  7. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    die leute vom zoohandel haben nichts gesagt das ich 2 schmerlen nehmen soll da wurde is auch alleine gehalten :sad: und ich gebe sie auch wieder ab wenn ich keine schnecken mehr habe ;-)
     
    #6 23. Juni 2004
  8. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi

    Also Schnecken wirst durch die Schmerle nie los werden.
    Weniger füttern ist das beste Mittel gegen Schnecken,bei falscher Fütterung vermehren sich schnecken schneller als eine Schmerle bewältigen kann.Schmerlen nur wegen der Schnecken zu halten finde ich total verkehrt.Auch wenn sie noch jung ist ist es eine Qual für deine Schmerle alleine in einem viel zu kleinen Aq gehalten zu werden.Auserdem wird sie bald keine Schnecken mehr fressen da sie verkümmert,sich zurückzieht und nur mehr fressen annimmt was ihr vors Maul fällt.

    Mfg Klaus
     
    #7 23. Juni 2004
  9. Co0per
    Co0per Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland-NRW
    ICQ:
    277581019
    ich fuetter schon weniger und es hilft es sind deutlich weniger geworden
     
    #8 23. Juni 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo el_nino,

    jetzt wirst du korrigiert - aber heftig :lol:

    Es gibt 2 "Formeln" 1cm/l und 0.5cm/l die irgendwie "eingebürgert" sind.

    Ich halte diese Regeln für unnötig!
    Denn ein echter Anfänger, der sich nicht informiert macht eh Fehler; sofern ihn der Händler nicht berät (beraten kann - manche sind stur).

    Das ist dann so ein "Schmerlenfall". Wenn ich mir einen Neon, eine Schmerle, einen Guppy, einen Ancistrus...in ein Becken mit 60l gebe, dann halte ich die Formel ein, habe aber sicher keinen "Optimalbesatz".

    Wär doch mal lustig: geben's ma 3cm von dem Fisch da, von dem hätte ich auch gern 5cm...--darfs a bisserl mehr sein? :lol:

    Wir lernen, wenn wir uns ein wenig interessieren recht bald, dass es da so was wie "Wasserwerte" gibt. Leitwert, PH und so Zeug; und, dass gewisse Fische gewisse Werte brauchen.
    Wer sich weiter informiert wird auch noch herausfinden, dass es ein Sozialverhalten bei den Tieren gibt - also Schwarmfische, monogame, polygame oder gar agame Arten.
    Damit ist schon mal klar, was für eine "Stückelung" ich brauche.
    Hier lässt es leider schon vielfach aus!!!!

    Also habe ich jetzt mal die Stückelung.
    Dann wird man vielleicht auch was von "Beckenzonen" hören - Boden / Mitte / Oben. Hier trifft es die Zusammensetzung - wie bei den Wasserwerten!!

    Ab jetzt glaube ich wird es für den echten Anfänger heikel, weil in der Literatur ("Mein liebstes Haustier" und so) oft nich viel mehr zu finden ist!
    Als typisches Beispiel nehme ich mal das Dennerle Pflanzenbuch (ich liebe es - wegen der Pflanzen). Dort wird auch ein paar Seiten der Besatz erwähnt - gegliedert in Oben/Mitte/Unten -- Dichter Schwarm / Lockerer Schwarm.....

    Noch besser informierte stellen fest, dass es im Sozialverhalten auch so Sachen wie Agression, Revierbildung, "Lebensraum", Brutverhalten etc. gibt.
    Hier kommt wieder die Zusammenstellung in Frage (wie bei den Wasserwerten). Es kann nicht gut gehen, wenn ich einen "raffgierigen Raufbold" mit "langsamschwimmenden Schüchterlingen" zusammengebe!
    Auch das Fressverhalten spielt hier herein: ein Grossmaulwels (Chaca chaca) ist vielleicht nicht der ideale Partner für LDA25er :)

    Fassen wir mal zusammen:
    Wasserwerte
    Sozialverhalten (Gruppe / Schwarm, monogam, polygam, agam)
    Beckenbereich (Oben, unten, Mitte)
    Sozailverhalten (Reviebildung, Brut, Umgebung==Einrichtung, Fressverhalten, etc.)

    Dazu kommt noch was, das ich mal als "Schwimmfreudigkeit" bezeichne.
    Es gibt so "Lauerräuber", die oft stehen rum und warten, bis endlich Futter reinbröselt :lol:
    Und dann gibts die Hektiker, die den lieben lange Tag - volle Pulle - von einem Ende des Beckens zum anderen zischen!

    Und spätestens hier scheitert jede Xcm Regel!!
    Ich behaupte mal frech, dass ich in einem 80er Becken eher 5 Sturisoma halten kann, als 5 Prachtschmerlen.
    Dabei ergäbe das bei den Sturis 5*30==150cm
    Bei den Schmerlen 5*10==50cm
    Die 0.5cm/l Regel halte ich bei den Sturis bei weitem nicht ein, bei den Schmerlen kommt das locker hin, wenn wir mal Brutto 80x40x40 rechnen!

    Mein Meinung zu der Regel - wenn man "nichts" weiß hilft auch eine 1cm auf 10Liter Annahme gar nichts.
    Weiss man was, dann ist einem klar, dass so viele andere Faktoren eine Rolle spielen, dass diese Regeln echt nicht mehr nötig sind!

    Und ganz ernsthaft, wenn ich mich richtig drum kümmere, und die Arten passen, dann kann man auch ein 2-3cm auf 1l Becken sehr erfolgreich fahren!!!
    Das sollt jetzt aber bitte keine Aufforderung sein :twisted:

    lg
    Manfred
    PS: mir ist klar, dass die Aufstellung der Kriterien bei Weitem nicht vollständig ist!!!
    PPS: ich halte auch nicht 5 Sturis in 120l :lol:
    EDITIERT: wenn schon so eine Regel sein muss, dann besser die 1cm auf 2-3l von Klaus
     
    #9 23. Juni 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Die Mischung ist wohl nicht optimal!!

    Hallo CoOper!

    Die Schmerle(n) wurden ja schon angesprochen, die Anzal der Fische auch und über den Xcm/l Faktor habe ich mich eh schon ausführlich ausgelassen.

    Drum jetzt noch mal zu deinen Tieren (ausser der Schmerle).
    [qoute]
    8 Black Mollys
    6 Guppys Erw. und ca. 60-80 Jugfische
    2 Welse
    2 Purpurbrachtbarsche
    2 Schmetterlingsbuntbarsche
    [/quote]

    Was mich da etwas stört sind die Wasserwerte, in denen die einzelnen Fische gehalten werden sollten.
    Ich gebe hier "grobe Schätzungen" an!

    8 Black Mollys -- Hartes alkalisches Wasser - PH um die 8 (IST 10 mal so basisch wie 7!!)
    6 Guppys Erw. und ca. 60-80 Jugfische (sehr tollerant - aber eigentlich um die PH 7)
    2 Welse (ja welche denn???)
    2 Purpurbrachtbarsche - Neutral bis leicht sauer - also "locker gesagt" 6.8 bis 7.2
    2 Schmetterlingsbuntbarsche Neutral bis leicht sauer - also "locker gesagt" PH 6.8 bis 7.2

    Also, was passt da nicht :lol:
    Die Mollies - die sind eigentlich in wesentlich härterem Wasser als die anderen zu halten!
    Andererseits halten die schon was aus - nur ob es ihnen wirklich gut geht?

    Du hast wie ich sehe keine Ahnung von deinen Wassserwerten!
    Mach dich da dringend schlau, womöglich hast du Molly-Wasser, und das könnten deine ramirezi (Schmet....) übel nehmen!

    Ich schimpfe dich ganz sicher nicht; mir stellt sich eher die Frage, ie bist du eigentlich zu dem Besatz gekommen?

    Wer hat die so eine Mischung (samt Einzelkämpferschmerle) verkauft?
    Baumarkt oder "Fachgeschäft"??

    Servus

    Manfred
     
    #10 23. Juni 2004
  12. Anzeige