Compu Witz

Dieses Thema im Forum "Forum Cafe" wurde erstellt von Klaus R., 29. Mai 2004.

  1. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Es braucht die Rechenpower eines Pentium IV, 256 MB RAM und 10 GB Festplattenspeicher, um Windows XP laufen zu lassen.
    Es brauchte die Rechenpower von drei C64, um zum Mond zu fliegen.
    Irgendetwas stimmt mit unserer Welt nicht.

    In einem Streitgespräch zwischen Computeranwendern wurde zu klären versucht, ob der Computer "männlich" oder "weiblich" sei. Die Frauen votierten für "männlich" weil:
    Man muss ihn erst anmachen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen.
    Er hat jede Menge Wissen, ist aber trotzdem planlos.
    Er sollte einem helfen, Probleme zu lösen, die halbe Zeit aber ist er selbst das Problem.
    Sobald man sich einen zulegt, kommt man drauf, dass, wenn man ein bisschen gewartet hätte, ein besserer zu haben gewesen wäre.
    Die Männer stimmten aus folgenden Gründen für "weiblich":
    Nicht einmal der Schöpfer versteht ihre innere Logik.
    Die Sprache, mit der sie sich untereinander verständigen, ist für niemand sonst verständlich.
    Sogar die kleinsten Fehler werden im Langzeitgedächtnis zur späteren Verwendung abgespeichert.
    Sobald man einen hat, geht fast das ganze Geld für Zubehör drauf

    Was haben ein Revolver und Windows gemeinsam?
    Ungeladen sind sie beide völlig harmlos...

    Amerikanische Wissenschaftler haben einen Supercomputer entwickelt, der angeblich alles wissen soll! Ein Kauf-Interessent möchte ihn natürlich vor dem Kauf testen und stellt eine Testfrage: "Wo ist mein Bruder zur Zeit?", will er vom Computer wissen.
    Die Wissenschaftler geben die Frage ein und der Computer rechnet dann druckt er aus: "Ihr Bruder sitzt in der Maschine LH474 nach Peking! Er will dort mit der Firma Osuhushi einen Vertrag in Höhe von 2 Mio. Dollar abschließen über die Lieferung von ..." [weitere diskrete Informationen folgten].
    Der Käufer war begeistert aber wollte noch einen Test haben und will wissen:
    "Wo ist mein Vater zur Zeit?"
    Wieder rechnet der Computer und druckt aus: "Ihr Vater sitzt am Mississippi und angelt!"
    "Haa!" schreit der Käufer: "Wußte ichs doch, daß er nicht alles weiß! Mein Vater ist seit 5 Jahren tot!"
    Die Wissenschaftler sind bestürzt, überlegen und geben dann die Frage nochmal zur Kontrolle ein.
    Der Computer rechnet länger und druckt: "Tot ist der GATTE IHRER MUTTER! Ihr VATER sitzt am Mississippi und angelt!"
     
    #1 29. Mai 2004
  2. Anzeige