Fische hinterlassen "Fußspuren"

Dieses Thema im Forum "Medien Forum" wurde erstellt von Gitti, 20. Juli 2004.

  1. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo,

    ich habe einen äusserst intressanten Artikel gefunden, den ich zur Diskussion stellen möchte:

    Wissenschaftler an der Universität Bonn haben nachgewiesen, dass Fische "Schwimmspuren" hinterlassen, an denen teilweise Minuten später noch zu erkennen ist, welche Art gerade entlang geschwommen ist.

    Andere Fische können diese mit ihrem empfindlichen Seitenlinienorgan wahrnehmen.

    Ob sich so Raubfische den Beutefischen an die Spur hängen, ist noch nicht geklärt.

    Diese Tests wurden mit Buntbarschen, Sonnenbarschen und Kugelfischen durchgeführt.

    Artikel

    Orginalartikel Hier nachzulesen.


    Was haltet ihr davon?

    LG
    Gitti
     
    #1 20. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Sehr interessant, wow! Ich hab mal was ähnliches im TV gesehen, und zwar mit Delfinen: ein Trainer schwamm durchs Schwimmbecken. Wenn die Delfine die Stelle, an der der Taucher wieder aus dem Becken stieg, fanden, gabs eine Belohnung. Die Delfine fanden immer die exakte Ausstiegsstelle, sogar noch Minuten später. Sie orientierten sich auch an den Verwirbelungen, die der Schwimmer im Wasser hinterlassen hat.
    Also - nicht nur Fische können das, sondern auch Säugetiere :)

    Lg
    Jürgen
     
    #2 20. Juli 2004
  4. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    ich finds immer wieder faszinierend, was wir alles selber nicht wahrnehmen können andere lebewesen aber schon :idee:
     
    #3 20. Juli 2004