ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T1)

Dieses Thema im Forum "Mein Aquarium kurz vorgestellt" wurde erstellt von ManniAT, 1. August 2004.

  1. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leute,

    ich schreibe hier im Auftrag meines Sohnes Christian (zu faul).
    Der hat am 2ten August Geburtstag. Sein Wunsch war ein größeres Becken.
    Er hat zur Zeit ein 54er und ein 24er nebeneinander stehen.
    Der Gedanke war, dort (statt der beiden) ein Becken mit einem Meter hinzustellen.
    Da die Breite des Platzes auf 45cm beschränkt ist wäre also ein Becken um die 200 Liter in Frage gekommen; bzw. mit "würgen" ein 120 langes Becken - also 240 - 280 Liter.

    Beim Hornbach haben sie so ein passendes Teil (200 Liter) als Dauerangebot - das Set um 200,- €.
    Allerdings hat dem Christian das Vision 180 von Juwel viel besser gefallen. Die besten Preise, die wir hier finden konnten lagen um die 270 € für das Set ohne Unterschrank.
    Hier die schwarze Variante des Beckens:
    [​IMG]

    Jetzt ging es an's Sparen - alle Verwandten wurden informiert, dass zum Geburtstag bitte Bargeld gespendet werden sollte.
    Aber 270,- Teuronen sind richtig Geld - also kam meine Frau auf die Idee, es doch mal in den Foren (ein Beitrag steht hier drinnen) bzw. auf EBay zu versuchen.

    Auf EBay stellte sich recht rasch heraus, dass die günstigen (Preis/Leistung) Becken alle eher größer waren!
    Mein Frau gab das Einverständnis, dass ein größeres Becken im Wohnzimmer stehen darf.

    Eines hätten wir erwischen können 1200 Liter - BERLIN -- 250 €.
    Wir haben aber nicht mitgesteigert, da der logistische Aufwand, so ein riesiges Becken aus Berlin zu holen recht teuer gekommen wäre!
    Ein Freund von mir - Transportunternehmer hätte mir ein Auto mit Ladebordwand gestellt - gratis - nur der Treibstoff wäre zu zahlen; aber trotz allem - unter 300 € wäre der Transport nie gelaufen.
    Und das war wohl zu viel für die Kassa meines Sohnes.

    Ein weiteres Becken - Rio 240 mit Duomat, und Dennerle PH Controller haben wir leider nicht erwischt - es ging über 250 Teuros - den Betrag, der inzwischen in der Kriegskasse vorlag.

    Erwischt haben wir dann einen Eheim Pro 2228 um 73,- Euro und um 157 Euro dieses Becken samt Unterschrank:
    [​IMG]

    Letzte Woche sind wir dann dort hingefahren (Nähe München) und haben in mühsamer Nachtarbeit das Becken geholt.
    Um 20 Uhr kamen wir dort an.
    Der Verkäufer war recht nett, "massiv gebaut" und so hatten wir noch am selben Tag (23.45) das Becken samt Unterschrank und Filter in unserem T4 liegen. Um 5 Uhr morgens waren wir wieder daheim.
    Die Fische mussten leider auch mit - es gab einen Post hier drinnen - und Dank einigen hilfreichen Nachbarn und dem Fritz sind die Fische inzwischen alle gut aufgehoben.

    Ende erster Teil - lg

    Manfred
     
    #1 1. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T2)

    Hallo Leute,

    das Becken lag gut im Auto - keiner wollte das schwere Teil rausheben.
    So wurder erstmal der Unterschrank behandelt. Recht ansehnlich war er ja nicht, aber eine halbe Dose Lasur später ging es wesentlich besser.

    Die Abdeckung - ein Eigenbau mit 3 normalen (nix Feuchtraum) Neonbalken und Alufolie als "Reflektor" sollte erst mal bleiben.
    In der Nacht - nach dem Trocknen - kam das Becken ins Wohnzimmer.
    Zum Schreien - es ging um A...lecken nicht an seinen Platz. Christian, der das gemessen hatte behauptete - selbst als klar war, dass es nicht geht: das muss gehen - ich habe richtig gemessen :lol:
    Das Entfernen einer Teppichleiste löste das Problem!

    Am nächsten Tag musste das Becken raus - ein Nachbar half - und nach 4 Stunden Reinigung sah es wieder gut aus. Ein paar Kratzer im Kiesbereich, eine Stelle mit ein paar kleinen Kratzer am oberen Ende der Frontscheibe - sonst passte alles.

    Durch das "Einpassen" des Unterschranks war es recht schwierig das Becken an seinen Platz zu bringen - aber mit Hilfe besagten Nachbarns war auch das am Abend erledigt.
    Die Abdeckung drauf - und feststellen - pfui Spinne (das Holz häßlich und mit 20cm viel zu hoch!!)- das sieht schlimm aus! Zudem war die elektrische Installation nicht gerade vertrauenserweckend - also beschlossen meine Gattin und ich, eine neue Abdeckung zu sponsoren!
    Leider gibt es in dem Maß nicht wirklich was erschwingliches - also Eigenbau - wozu habe ich Betriebsschlosser gelernt.
    Kosten des Eigenbaus - ohne EVGs aber mit allem anderen (Kleber, Schrauben, Lack usw.) - 150,-
    Dazu noch 66,- € für zwei externe DoppelEVGs.


    Ein Holzrahmen (20x30), hinten ein Brett mit 150x20, vorne und auf den Seiten Feuchtraumpanneele (externe Feder) mit 145x12 in Buche.
    Rahmen und hinteres Brett verschraubt, Techniköffnungen geböhrt ("lochgesägt") alles lasiert und klarlackiert - die FR-Panneele aufgeklebt.

    Oben 13mm unter dem Rand dann Aluprofile eingeklebt, und das ganze nochmals lackiert.
    Hier der Grundaufbau:
    [​IMG]
    Die "Deckelelemte" wurden ebenfalls aus FR-Panneelen gemacht. Aus technischen und optischen Gründen kam dabei seitlich ein Aluprofil zum Einsatz. Unten an die "Deckplatten" wurden Alu U-Profile angeschraubt. Einerseits um die Sache zu stabilisieren und andererseits um die Röhren (4x 35 Watt) besser montieren zu können.
    Hier eine Ansicht davon - man kann sowohl das seitliche Profil, das angeschraubte U-Profil, als auch die Montage der Röhren (externes EVG) erkennen:
    [​IMG]
    Zum Abschluss noch die Abdeckung von schräg oben. Hinten leutet es, weil noch keine Ventilatoren drinnen sind - die Löcher dafür aber schon gebohrt wurden.
    [​IMG]
    Vorne fehlt noch ein "Abschlussfüller" (6mm "Freiraum" gehören überdeckt) und ein "Griff" um das erste Panneel anheben zu können.
    Ohne Griff (wir grübeln noch) ist der Freiraum aber nötig zum Anheben!

    lg

    Manfred
     
    #2 1. August 2004
  4. Klein Fisch
    Klein Fisch Mitglied
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz - Plesching
    ICQ:
    318597941
    WLM:
    HerrPflaume@hotmail.com
    Hallo

    Ich hätte mal eine Frage :

    Hat die Bauanleitung ein Copyright oder darf man das nachbauen ?
    (Hab nämlich ein altes Aquarium das eine Abdeckung braucht).
    Is der Deckel aus Holz schwer oder eher leicht ?

    ach ja und ich hab vor längerer Zeit mal ne pm geschickt, hast du die bekommen ? (Wengam Moby Dick und soo)
     
    #3 1. August 2004
  5. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T3)

    Hallo - es wird ernst!

    Unterschrank und Becken dort wo das Zeug hingehört Abdeckung fertiggestellt, also konnte es losgehen!
    Bei einer anderen EBay Auktion habe ich ein 200 Liter Becken samt Aussenfilter, Unterschrank, Dennerle Duomat,50W Bodenheizer und 150 Watt Heizstab ersteigert. 102,- Teuronen.
    Becken, Unterschrank und Aussenfilter habe ich dem gelassen (Nähe Dortmund), dafür übernahm er die Portokosten für den Rest.
    Also hatte wir um 102,- Euro einen Duomat (ca. 160 €) und eine Bodenheizer (ca. 60 €) sowie einen Heizstab (ca. 20 €). Also 102,- statt 240,- -- das geht!
    Bis jetzt:
    230,- Becken, Unterschrank und Filter.
    210,- Abdeckung + EVGs.
    102,- Duomat + Boden- / Wasserheizung.
    20,- € für Mehrfachsteckdosen und diverse Kabel.
    Zwischensumme: 560,- (grob gerechnet).

    Ein Rückwandeigenbau sollte entstehen - 5 € für eine entsprechende Polystirolplatte. Meine Fraum "spielte" 2 Tage damit herum.
    Dann sollte noch eine Wurzel her. Beim Suchen nach dem Teil haben wir auch nach Rückwänden gefragt - so ca. 120,- bis 150,- € je nach Händler.
    Im 4ten Geschäft fanden wir statt der Wurzel eine Rückwand - die stand irgendwo im Eck. Kostenpunkt 30,- €!!!! Der Eigenbau wurde umgehend aufgegeben - die Rückwand erstanden!
    Ein Geschäft weiter 2 Wurzeln (Angebot - je 14,50 €).
    Im selben Laden wurden noch 2 Packete Denner Turbo Filterperlen erworben (30,- Euro). Die reichen gut für die Füllung eines Filtertopfes.
    Damit wird heute Abend ein Topf von mir gefüllt - Christian bekommt den Inhalt meines Topfes - zwecks Einfahren!
    Im gebrauchten Filter ist zwar auch was drinnen - aber nicht soooo super; und ein Topf ist fast leer.
    Beim Hornbach 3 Installationssets (Eheim) und noch ein paar Pflanzen (30,- €) erworben. Darunter ein Tigerlotus - mal sehen ob das was wird!!
    Dazu noch 2x Deponit Mix 200l sowie 50kg Aquariumkies 1/2mm (also so gesehen Sand).
    Ein abendlicher Famileienausflug in den Steinbruch brachte noch ein paar nette Granitbrocken.

    Damit ist jetzt alles da, was man braucht.
    Ich rekapituliere (ungefähr):
    Becken, Abdeckung.....560,- €
    Deponit - und Kies 70 €
    Installationssets: 40,- €
    Pflanzen: 30,- €
    Wurzeln: 30,- €
    Rückwand: 30,- €
    Filterperlen: 30,- €

    Summe: 790,- Euro

    Anders gerechnet:
    Das "Wunschbecken" Juwel Vison 180 (180 Liter) hätte mir Unterschrank 400,- Euro gekostet.
    So haben wir 560,- Euro bezahlt.
    Dafür leuchten hier jetzt 4 Röhren statt 2. Und das noch mit externen EVGs und jeweils 2 Röhren extra schaltbar!

    Der Rest (Wurzeln usw.) also 230,- Euro wäre so und anders nötig gewesen!

    lg

    Manfred
     
    #4 1. August 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Klein Fisch,

    jo, die Nachricht habe ich erhalten!
    Anbei die hier erwähnte Rückwand haben wir beim Moby Dick gekauf!

    Abdeckung ist sehr einfach (wenn man ein wenig Geschick hat).
    Am einfachsten wäre es in dem Kontext, du kommst mal auf einen Kaffee vorbei und ich zeig dir das!

    lg

    Manfred
     
    #5 1. August 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T4)

    Jetzt ist es so weit liebe Leit!

    Alles war daheim, ausser dem Bodenheizer!
    Am Donnerstag 2 Kunststoffplattenreste (schwarze Eheim "Strukturrückwand") ins Eck des Beckens, da drauf eine Granitplatte. Auf dieser stehend quer eine Platte, stehend längs auch eine und vorne noch ein kleiner Stein dazu. Das Ganze mit Silikon verklebt.
    Die Installationssets reingebaut. Schläuche verlegt, usw.

    Am Freitag kam das Paket mit der Bodenheizung.
    Heizung rein, Bodengrund drauf. Kies drauf und dann sah das so aus:
    [​IMG]
    Hier sieht man auch den Externanschluss des Beckens mit Garden-Zeugs.
    Beim "Wasserwechselanschluss" plätschert es schön rein - das sieht man hier etwas besser!
    [​IMG]

    Dann kam die Rückwand, der Heizer und der Duomat Sensor rein.
    Der Duomatsensor "schlängelt" sich am Ablufrohr entlang nach unten.
    Der Wasserspiegel wurde auf deiser Höhe belassen - ein kleiner Heizer vorne sollte helfen, die 15° Leitungswasser auf 25° anzuheben.
    Dir Rückwand wurde oben (bis fast Mitte hinten)verklebt und unten ruht sie auf dem Steinhaufen. Zum Trocknen des Silikons wurde links hinten noch ein Stein druntergeklemmt (so ein weissgrauer Strich hinter dem unteren Ende des "Hilfsheizers").
    [​IMG]
    Hier das ganze noch aus einer anderen Ansicht - man sieht hier den "Stützstein" besser.
    Zudem ist direkt unter den Wasserwechselanschluss noch ein Keramik-CO2 Diffusor gekommen (sieht man kaum!). Der gibt das CO2 in ganz feinen Perlen ab, die meisten werden vom Filter angesaugt.
    [​IMG]

    Damit war der Tag erledigt!

    lg

    Manfred
     
    #6 1. August 2004
  8. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T5)

    Hei Leute, es ist Samstag Abend!

    Das Silikon ist fast überall trocken, es kann weitergehen!
    Hinter den lotrechten Stein am Steinhaufen kam noch ein ähnlich (ein wenig kleiner).
    Den sieht man zwar nicht, er bildet aber die Standfläche für die "Eckwurzel" zum Verstecken der Technik.
    Der Stützstein musste nun die Rückwand nicht mehr halten und kam an seinen "endgültigen" Platz nach vorne.
    Die Zentralwurzel kam auch noch rein; jetzt sieht es so aus:
    [​IMG]

    Das Wassser ist trüb - der sch.... Filter kann mit dieser Höhe einfach noch nicht richtig mit - er will nicht anlaufen.
    Diese 73,- Euro tun einem fast leid - andererseits will sich Chris im Herbst eh den Eheim Pro III kaufen - bis dahin werden wir damit wohl leben müssen.

    Jetzt wurden die niedrigen Pflanzen gesetzt, der Wasserspiegel dann um 15cm angehoben und das größere Zeug gepflanzt.
    An der Oberkante der Rückwand ist noch immer "dickes" Silikon. Drum auch kein vollständige Füllung. Wir liegen im Bereich 2/3 mit dem Wasser.
    Pflanzen kamen von meinem Becken - das war schon "überreif" und einige neuerworbenen durften auch rein.

    Fotos gibt's hier leider keine - der Pflanzstress war zu gross!
    Fast 4 Stunden - Pflanze bei mir raus, zuschneiden - bei ihm rein.....

    Der Filter konnte mit 2/3 Füllung endlich zum Laufend gebracht werden.
    Er wurde zusätzlich mit einem "Mikrofliess" bestückt - hilft super gegen Trübungen.
    Die Abdeckung kam rauf, ein EVG spinnt leider ein wenig, die Röhren und Reflektoren wurden montiert. Ende des Tages!

    lg

    Manfred
     
    #7 1. August 2004
  9. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ChrisATs Geburtstagsbecken - Geschichte in n Teilen (T6)

    Hallo, ihr habt es bald überstanden liebe Leute!

    Teil 6 - heute Sonntag!
    Am Morgen war das Wasser praktisch klar - es lebe das Mikrozeugs!

    Der Wasserstand wurde langsam auf 100% erhöht dabei die KH auf 7 angepasst. Das CO2 wurde in Betrieb genomen - neuerlich Ärger mit dem EVG - erlischt einfach - nach mehrmaligem Aus- / Einschalten geht es dann wieder!

    Hier nun das Becken fertig eingerichtet:
    [​IMG]

    Hier noch eine Detailansicht der "Eckwurzel". Gemeinsam mit den Schwimmpflanzen wird durch sie die Technik völlig verborgen.
    [​IMG]

    Ach ja, ein paar Daten fehlen noch!
    470 Liter brutto 130x60x60.
    GH 11
    KH 7
    25° C
    Andere Werte noch nicht relevant - fährt erst seit heute!

    Am Abend wird noch der Inhalt eines meiner Filtertöpfe in den Aussenfilter gegben. Zudem sind noch 2 andere Filter zu reinigen - die werden im neuen Becken ausgewaschen!

    Jetzt sagt mal was zu dem Teil!

    lg

    Manfred
     
    #8 1. August 2004
  10. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo Manniat,

    das Becken ist ja ein Hammer geworden! Hut ab! und vor allem *neidisch werd*. :lol:
    Wenn ich doch nur auch no a plätzl frei hät!
    Was für Fisch wollts den rein tun?
    Habs Euch da schon Gedanken gemacht?
    lg
    Tatjana
     
    #9 1. August 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Tatjana,

    Platz kann man immer schaffen - wer braucht z.B. ne Couch :lol:

    Klar haben wir uns Gedanken über den Besatz gemacht - ist ja auch für die Einrichung wichtig (da fehlen noch ein paar Höhlen).

    An Fischen kommt laut Plan rein:
    >5 siam. Rüsselbarben
    Einige "Schwarmfische" evtl. Keilfleckbarben oder so.

    1m/2w Pseudocrenilabrus Nicholsi
    1m/1w Mosaikfadenfisch
    Ein paar Harnischwelse (paar wahrsch. gross geschrieben).

    Wenn wir es irgendwie bekommen ein Paar Chromidotilapia guentheri guentheri (Gunthers Prachtbuntbarsch).
    Sonst evtl. ein Paar Pelvicachromis taeniatus

    Wenn wir uns drübertrauen (und was schönes finden) ein Paar Hemichromis guttatus. Aber das hat Zeit und kommt wahrsch. erst am Schluss, wenn überhaupt! Schön wären sie schon - aber auch grantig :)

    lg

    Manfred
     
    #10 1. August 2004
  12. Anzeige