Aquarium als Terrarium???

Dieses Thema im Forum "Terraristik-Ecke" wurde erstellt von Marv, 16. August 2004.

  1. Marv
    Marv Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und eine Frage an alle Terraristikfans,

    kann man ein altes Aquarium als ein Terrarium benutzen ????

    Bei Terrarien in Geschäften sind ja immer diese Lüftungsbereiche und ich weiß nicht ob sie von nöten sind.

    Wäre Klasse wenn ihr mir helfen könnt!

    mfg
    Marv :muk:
     
    #1 16. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi Marv

    Wieso solltest du dein Aq nicht als TErrarium verwenden können ?
    Als lüftung kannst ja in der Abdeckung Schlitze bzw. Löcher machen bzw. lassen. Ansonsten gibts bei Aq`s als Terrarien meiner Erfahrung nach keine Probs.
    Habe selbst Halloween Krabben, Molche u. Gebetsheuschrecken gepflegt, alle in alten Aq`s, bin immer gut gefahren mit der Variante.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen, bei konkreteren fragen kannst du dich sicherlich an Gitti unsre Terrarien Spezialistin wenden 8)

    So long Simon
     
    #2 16. August 2004
  4. moonflower
    moonflower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    ICQ:
    131396332
    Hi Marv

    Das kommt drauf an für welche Tiere du es nutzen willst.
    Für Reptilien reicht die Belüftung von oben eher nicht.
    Auch für andere Tiere kann es da drin zu stickig werden, da der Luftzug fehlt der eben durch die Belüftungsflächen oben hinten und vorne unten oder seitlich oben und seitlich unten erreicht wird.

    Oft findet man günstig Terrarien auf Ebay, schau dort mal nach.
    Die Investition in ein richtiges Terrarium lohnt sich auf jeden Fall.
    Spätestens bei der Reinigung wirst du über seitliche Türen froh sein.

    lg
    Kerstin
     
    #3 16. August 2004
  5. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Aquarium als Terrarium

    Hallo Marv

    Aquarien sind, wie Moonflower schon geschrieben hat, als Terrarien ungeeignet.
    Die gegenüber liegenden (oben/ unten) Belüftungsflächen bei Terrarien bewirken einen "Kamineffekt" und Luftzirkulation, und sorgen so für den Austausch der Luft.
    Bei Aquarien fehlt die Luftzirkulation die benötigt wird um die entstehende "Stickluft" (die weil schwerer am Boden absinkt) abzuleiten.

    Durch die benötigte Beleuchtung und entstehende Wärme, die du ja dann auch noch anbringen musst funktioniert der Luftaustausch nach oben kaum mehr.

    Ausserdem erfolgt der Zugriff beim Aquarium (Fütterung, Reinigung etc.) ausschließlich von oben, was für die darin gepflegten Tiere erheblichen Stress bedeutet- da instinkmäßig Fressfeinde von oben erwartet werden.

    Zusätzlich ist es sicher sehr unpraktisch täglich für jeden "Handgriff" das Beleuchtungselement zu entfernen (Luftfeuchtigkeit, Füttern) um die jeweiligen Haltungsbedingungen herzustellen.

    Wenn du allerdings dein Aquarium so umbaust, dass du eine der Frontscheiben herrausschneidest, diese durch eine Belüftungsfläche und z. B. einer Glasschiebetür ersetzt (Metallgaze, UU Profile und 2 Glasscheiben) Als Oberseite eine Abdeckung (an der du die Beleuchtung montierst) anbringst , dort auch die 2. Belüftungsfläche einbaust-
    dann würde es funktionieren. :)

    MfG
    Gitti
     
    #4 17. August 2004
  6. animalman
    animalman Mitglied
    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Himberg
    Hi Marv!

    Also so weit ich weiß kann ma Auqriums auch mit aner Kaminwirkung ausstatten dann is die Luftzirkulation auch da. Aber wie scho alle gsagt habn a richtiges Terrarium is immer noch is beste!
    Außadem kommts drauf an was du pflegn willst.
    Molche, Krabbn brauchn ja a Aquaterrarium. Chamäleons und andere Echsen brauchen aber viel Luft deswegn is es am besten a Terrarium mit Gaze verkleidung zu kaufn. Als Notlösung kann ich die Kaminwirkung nur empfehln!!!
    wennst genaueres wissen willst schreib ma!


    lg :)
     
    #5 9. April 2005
  7. babra
    babra Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    ich habe in Aquarien auch Rennmäuse drinnen und es ist kein Problem. im Gegenteil es hat Vorteile denn Rennmäuse gehören zu den wühlern und im Aqua kann man mehr Einstreu reingeben.

    es ist nur wichtig dabei zu beachten dass das Aqua breiter als hoch ist, eben damit eine Luftzufuhr gestattet ist. meiner meinung kommt mehr Luft ins Aqua als bei einem Terrarium.
     
    #6 24. April 2005
  8. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo

    Naja.. Die Haltung von Reptilien und Nagern kann man nicht vergleichen. Es ist schon ein Unterschied ob das Aquarium offen bleiben kann, oder ob man es durch die benötigte Beleuchtung, dem erforderlichem Klima und zuletzt um es ausbruchsicher zu gestalten- abdecken muss.
    Rennmäuse setzen in die Haltung keine besonderen Vorraussetzungen (z.B Klima), aber auch für Nager sind Aquarien nur bedingt geeignet.
    Durch die Ausscheidungen der Tiere bildet sich Stickstoff- der schwerer als Luft und durch die fehlende Belüftungmöglichkeit - nach unten sinkt. Das kann, bei mangelnder Sauberkeit schon zu erheblichen Stickstoffkonzetrationen führen und ist auch für Nager nicht wirklich gesund.
    Nager werden aber eigentlich auch nicht wirklich in Terrarien gehalten- wozu gibts Nagerkäfige..?

    Was die "Kaminwirkung" betrifft:
    Kommt immer darauf an, welche Reptilienart gehalten werden soll.
    Ein Spot auf einer Seite der Abdeckung montiert (erwärmte/kalte Luft= Luftzirkulation= Kamineffekt) reicht für viele Reptilienarten als Beleuchtung nicht aus!

    Ich halte die Haltung jeder Tierart - ausser Fische und andere Wassertiere (Wirbellose, Wasserschildkröten, Amphibien etc.)- in Aquarien für eine Notlösung- und für keine wirklich optimale Haltungsform.

    LG
    Gitti
     
    #7 24. April 2005
  9. babra
    babra Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    also Käfige sind leider ein grosses Problem, denn nur für Hasen, Meeris, Ratten sind Käfige unter umständen geeignet. aber selbst Mäuse (Farbmäuse) soll man nicht in Käfigen halten. zumindestens nicht in den handelsüblichen.

    wenn man die Gitteretagen raußnimmt und gegen zb Plexiglas austauscht, ist es unter umständen ok. abgesehen vom Gitterabstand: viele Tiere neigen dazu sich durchquetschen zu wollen und bleiben dann hängen.

    bei Rennmäuse ist es speziell so dass die Tassen bei handelsüblichen Käfigen zu niedrig sind um ihnen genügend einstreu zu geben. Rennmäuse sind Wühler und bauen Gänge und unterirdische Nester.

    wie es bei Reptilien aussieht kann ichnicht beurteilen - ich wollte nur sagen dass es auch möglich wäre nager in einem alten Aqua zu halten. ;-)

    edit: vielleicht sollte man dazu erwähnen dass die abdeckung nur aus draht beistehen sollte und nicht aus einer normalen Aqua abdeckung
     
    #8 24. April 2005
  10. 19Dani80
    19Dani80 Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    es kommt darauf an welche art reptilien in dem aquarium gehalten werden soll?!
     
    #9 5. Juli 2005
  11. ManuelR
    ManuelR Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Hi,

    wenn du Reptilien pflegen willst, die wenig bodenfläche brauchen (Baumbewohnende), kannst du das aquarium aufstellen (die breite als Grundfläche), baust Gaze (oben und unten) und Schiebetüren ein und fertig. Hatte das selbst mal, funktionierte sehr gut!

    Lg

    Odin
     
    #10 8. Juli 2005
  12. Anzeige