Chamaeleo calyptratus- das Jemenchamäleon

Dieses Thema im Forum "Terraristik-Ecke" wurde erstellt von Gitti, 26. Mai 2003.

  1. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    CHAMAELEO CALYPTRATUS- JEMENCHAMÄLEON


    Ch. calyptratus gehört zu den größten Chamäleon- Arten.
    Das Männchen kann eine maximale Gesamtlänge von ca. 60 cm erreichen, das Weibchen ist deutlich kleiner, ca. 45 cm.

    Die erreichbare Größe ist aber stark populationabhängig, das heißt, das die Größe bei Ch. calyptratus je nach Fundort variiert.
    Gerade in Europa aber wurden die verschiedenen Formen gekreuzt, sodas bei den Nachzuchten die erreichbare Größe (der Männchen) maximal bei ca. 50 cm liegt.

    Der Geschlechtsunterschied bei diesen Chamäleon ist sehr ausgeprägt.
    Schon nach dem Schlupf erkennt man bei Männchen einen Fersensporn an den Hinterfüssen.
    Adulte männliche Tiere unterscheiden sich von den Weibchen durch die Größe, sie haben höhere Helme (bis zu 8 cm) und Kämme, eine verdickte Schwanzwurzel und eine prächtige, impossante Färbung.
    Alter: (im Terrarium)
    bis zu 10 Jahren, Weibchen deutlich weniger

    Ch. calyptratus sind sehr territorial und deshalb wird Einzelhaltung empfohlen.

    HERKUNFT

    Südwesten der Arabischen Halbinsel
    von der Asir- Provinz in saudi- Arabien bis in die Umgebung von Aden (Jemen).


    Ich halte ein adultes Ch. calyptratus Männchen
    Österreichische Nachzucht von 01


    HALTUNG


    Terrarium:

    [Eintrag entfernt]
    Edit:
    Seit Ende 2004 gilt das Neue österreichische Tierschutzgesetz.
    Indem wird die Terrariengröße für adulte Jemenchamäleons mit 0,8 m² Grundfläche x 1m Höhe angegeben.
    Wie immer- handelt es sich bei den Angaben um die Mindestgröße- es gilt auch für Jemenchamäleons. je größer, umso besser.
    LG- Gitti


    Chamäleons sind sehr Stickluft gefährdet, sie brauchen viel Frischluft. Deshalb sollte das Terrarium ganz, oder mindestens 3 Seiten aus Gaze oder Maschendraht bestehen.
    Im Fachhandel sind jetzt auch eigene Chamäleon- Terrarien erhältlich (aus Glas, mit vergrößerten Lüftungsflächen)

    Einrichtung:

    Dichte Bepflanzung, z.B. Ficus Benjamin, Scindapsus, Philodendron, Dieffenbachia u.s.w.
    Der Bodengrund ist für män. Tiere nicht von Bedeutung, für die Weibchen aber äusserst wichtig.
    Den eierlegenden Weibchen muss ein passender Bodengrund zur Verfügung gestellt werden, da sie sonst ihre Eier nicht ablegen und so an Legenot sterben.
    Am besten ein Erde- Sandgemisch, ungefähr 20 cm hoch.

    Temparaturen im Terrarium:
    von 25° C (Boden) bis 35° C (Höhe), einen Sonnenplatz zum Aufwärmen (Spot) bis 45° C, und eine Nachtabsenkung auf Zimmertemperatur

    Luftfeuchtigkeit 40 - 60 %, nachts ansteigend auf 80 %
    Ich sprühe 2x am Tag (Morgens und Abends)

    Sichtschutz zu anderen Chamäleons oder Reptilien

    Auch die freie Zimmerhaltung z.B. am Blumenfenster, im Gewächshaus oder Wintergarten ist empfehlenswert.
    Im Sommer ist die zeitweise Pflege im Garten möglich und wünschenswert .
    Sonnenlicht (UVB- Strahlen) bildet in der Haut das wichtige Vitamin D3 für den Stoffwechsel.

    Ich halte mein Jemenchamäleon frei im Zimmer in einem ... offenen Terrarium. Einige Pflanzen in Blumentöpfen und Hängeampeln, aus Bambusstäben gebaute Kletteräste,
    2 Neonröhren mit Vorschaltgeräten (Daylight und Reptisun) 3 Spots zum Aufwärmen
    Bald kommt mein Chamäleon aber, in den Sommermonaten (Juni, Juli und September) in ein selbstgebautes Terrarium aus Holz und Maschendraht, in den Garten (habe 2 Spots eingebaut, für Regentage und falls es kühler wird)


    Ernährung:

    Alle im Handel erhältlichen Futterinsekten, adulte Tiere auch Babymäuse, manche Jemenchamäleons fressen auch Blätter (z.B.vom Ficus Benjamin, oder Löwenzahn), Blüten, Obst (Traubenstücke, Erdbeeren ect.) und Gemüse (Gurke, Tomate)
    Mein Ch.calyptratus- Männchen mag keine vegetarische Kost :green: , ich versuche aber trotzdem, ihm immer wieder etwas davon anzubieten.
    Wichtig ist auch regelmäßiges Tränken (2x die Woche) mit Hilfe einer Pipette oder Tropftränke.


    Paarung:

    Das Weibchen setzt man zum Männchen ins Terrarium.
    Das Männchen beginnt gleich mit dem Balzen. Es läuft mit schaukelnden Bewegungen auf das Weibchen zu, nickt heftig mit dem Kopf. Er flacht sich seitlich stark ab und bläht sich auf, um sich imposanter dem Weibchen zu präsentieren, und färbt sich in seinen schönsten Farbvarianten.
    Ist das Weibchen nicht paarungsbereit färbt sie sich dunkel, läuft weg. Folgt ihr das Männchen aber, droht, faucht und beißt sie, sodas man sie schnell aus dem Terrarium nehmen muss, um Verletzungen zu vermeiden. Die Männchen haben den Weibchen gegenüber Beißhemmungen.
    Ist sie paarungsbereit, läuft sie nur langsam weiter und beachtet das Männchen nicht. Er klettert von hinten auf das Weibchen und es kommt zur Paarung, die zwischen 3 und 30 Minuten dauern kann. Manche Tiere verpaaren sich mehrmals täglich, teilweise 3 bis 4 Tage hintereinander, dann zeigt das Weibchen seine Graviditätsfärbung.
    Danach trennt man die Tiere wieder, weil das trächtige Weibchen unverträglich wird.
    Das Weibchen legt nach ca. 20 bis 30 Tagen, in einen selbstgegrabenen Gang 10 bis 85 (durchschnittlich 30 bis 40) Eier, in die feuchte Substratschicht.
    Nach ca. 200 Tagen schlüpfen die 5 bis 7 cm großen Jungchamäleons.



    Buchtipp:
    Chamaeleon calyptratus- Das Jemenchamäleon
    Wolfgang Schmidt
    Natur und Tier- Verlag

    Ein sehr übersichtliches und informatives Buch, das für jeden Jemenchamäleon- Halter Pflichtlektüre sein sollte.


    freundliche Grüße :p

    Gitti
     
    #1 26. Mai 2003
  2. Anzeige
     
  3. moonflower
    moonflower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    ICQ:
    131396332
    [edit]: Bitte keine fremden Bilder im Forum veröffentlichen. Danke.[/list]

    sorry, aber das sind meine fotos und mein chameleon :-?

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #2 8. August 2004
  4. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Jemenchamäleon

    Hallo moonflower


    Also.. da hast du absolut recht :spin:


    [​IMG]

    - mal ein Bild von einem meiner Süssen...

    LG
    Gitti
     
    #3 8. August 2004
  5. moonflower
    moonflower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    ICQ:
    131396332
    hi gitta

    da muß meiner ja noch einiges wachsen :shock:

    lg
    kerstin
     
    #4 8. August 2004
  6. Brigima
    Brigima Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden
    brauch Informationen

    Hallo, ich bin heute das erste Mal im Forum. Das Chamäleon ist ja süß. Ich hätte auch gerne eines, bin aber totale Anfängerin, mir wurde abgeraten. Ich bräuchte Hilfe bzgl. Platz , Haltung usw. Es wäre sehr nett, wenn Du mich kontaktieren könntest.

    Danke sehr
    Brigitte
     
    #5 14. Januar 2005
  7. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Jemenchamäleons

    Hallo Brigitte

    Chamäleons sind schon sehr empfindliche Echsen, sie benötigen eine konsequente Haltung, gewissenhafte Pflege, und einiges an Wissen.
    Wichtig ist es sich vorher umfassend und gut zu informieren, dann kann sicher auch ein Anfänger in die Chamäleonhaltung einsteigen.
    Die Pflege eines jeden Reptils braucht eine gewissenhafte Vorbereitung.
    Mit eigenen Erfahrungen lernt man auch weiter.

    lg
    Gitti
    Ps: Hab jetzt 2 Nachtdienste, genaue Fragen kann ich dir gerne ab Sonntag abend beantworten.
     
    #6 14. Januar 2005
  8. Markus G.
    Markus G. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    54
    ICQ:
    216812243
    Hallo Gitti


    Wow, schaut echt cool aus! Tolle Farben!
    Mir haben so Echsen schon immer gefallen, aber meine Eltern habens mir nie erlaubt. Da war ihnen das Aq lieber :lol: . Spinnen und Schlangen würden mich auch reizen. Ich versteh nicht warum sich die Leute davor fürchten(und das mit den Mäusen schon gar nicht).

    Gruß Markus
     
    #7 15. Januar 2005
  9. Anonymous
    Anonymous Gast
    chamäleon

    habe eine frage ich habe ein juges jemen chamäleon in einen 60mal60mal40 becken kann es sein das dasbecken zu gross ist und das tier das futter nicht findet
     
    #8 21. März 2005
  10. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Sven

    Wie alt (wie groß) ist denn dein Chamäleon und
    was/ wieviel/ wie oft fütterst du?

    lg
    Gitti
     
    #9 21. März 2005
  11. Anonymous
    Anonymous Gast
    Agressivität des Jemen Chamaeleons

    Hallo,
    ich überlege ernsthaft mir ein Chamaeleo Calyptratus zuzulegen.
    ich würde es gerne frei im Blumenfenster halten. Ich habe aber gelesen,
    dass dieses Chamaeleon auch agressiv gegenüber Menschen sein kann. Stimmt das ? Ich habe eine zweieinhalb Jahre alte Tochter. Wäre das Chamaeleon eine Gefahr für sie ?
    LG,
    whitelufo
     
    #10 1. April 2005
  12. Anzeige