Verbesserung des Nährwertes von Futtertieren (Insekten)

Dieses Thema im Forum "Terraristik-Ecke" wurde erstellt von Gitti, 18. März 2003.

  1. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Sinnvolle Ernährung von Futtertieren (Insekten); Verbesserung des Mineral- und Nährstoffgehaltes

    Im Gegensatz zum selbstgefangenen Wiesenplankton sind die gekauften Futtertiere (Insekten) sehr nährstoffarm.

    Es gibt 2 Möglichkeiten um gekaufte Futtertiere aufzuwerten

    [bes. Heimchen, Heuschrecken, Schaben ect.., aber auch Fliegen, Maden und Würmer lassen sich aufwerten]

    1. Bestäuben der Insekten mit Vitamin und Mineralstoffpräparaten
    2. Das Anfüttern mit nährstoffreicher Nahrung


    Durch hochwertige Fütterung beugt man Vitamin und Mineralstoffmangel vor, welche besonders bei Reptilien sehr schnell entstehen können.

    Es ist auch gesünder die Insekten aufzufüttern, als den Reptilien Vitamine und Mineralstoffe, die schwer richtig zu dosieren sind, zu verabreichen.

    Vorsicht
    Vitamin- und Mineralstoffüberschuss kann viele Krankheiten auslösen. Überflüssige, vom Körper nicht abbaubare Nährstoffe, lagern sich in den Organen, Knochen und Gelenken ab und sind so Verursacher von schweren Schäden (z.B. eine Überversorgung mit Vitamin A oder D3 - erzeugt Hypovitaminose)

    Ein optimierter, ausgewogener Stoffwechsel erhöht die Gesundheit und damit die Lebensdauer ihrer Reptilien.

    Tipps und Tricks :idea:

    Wassergabe bei Insekten

    Insekten ertrinken häufig in Wasserschalen.
    Um dem vorzubeugen und trotzdem eine ausreichende Wasserzufuhr zu errreichen, koche ich Gelantine mit Wasser und gebe zusätzlich, bevor sie fest wird, noch flüssige Vitamine (z.B. Reptivit vom Zoofachgeschäft) und Calciumfrubaise (Apotheke) dazu.

    Zusätzlich versorge ich die Insekten mit dünn geschnittenem Obst, Gemüse und Trockenfutter.
    Geeignet sind z.B. Haferflocken, Fischfutterflocken, Weizenkleie,
    (bei Heuschrecken Grünfutter)

    Bei der Fütterung von hochwertig angefütterte Insekten und Wiesenplankton sollte die Bestäubung mit Vitamin und Mineralstoffen und auch die zusätzliche Gabe von flüssigen Vitaminen reduziert werden.
    (z.B. nur mehr bei jeder zweiten Fütterung)

    Grob geriebene Sepiaschalen (Kalk-Lieferant) biete ich den Reptilien in meinen Terrarien immer an. Bei Bedarf nehmen die Tiere selbstständig Teile davon auf.

    freundliche Grüße - :lol:

    Gitti
     
    #1 18. März 2003
  2. Anzeige