Aquarium Tag 0 - bitte um Planungshilfe

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Suana, 9. Juli 2017.

  1. Suana
    Suana Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke dir! :)

    Ist dieser Sand ok?
    Ich las immer von feuergetrocknet. Steht da nicht drauf!?
    Ist 0,3 bis 1,0 mm

    LG Suana
     

    Anhänge:

    #41 11. August 2017
  2. Anzeige
     
  3. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.405
    Zustimmungen:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    #42 11. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2017
  4. Suana
    Suana Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Uwi, danke für deine nette Begleitung bei der Entstehung meines Aquariums. Dein Becken sieht toll aus!!!

    Ich hab den Sand beim Hornbach um 3,27 Euro pro 25kg gekauft.
    Ich habe ja noch einen kleinen Sack weißen Aquariensand daheim, weil mir ja eine Sandkiste empfohlen wurde. Im Gegensatz zu diesem ist der Quarzsand mehr beige, bräunlicher, gelblicher. Und die Sandkörner sind nicht ganz so rund. Ich hoffe, dass sie nicht zu scharfkantig sind!? o_O

    Den Sand hab ich heute gewaschen, jetzt sitze ich da gemütlich am Sofa und überlege, ob ich jetzt noch umräumen soll. :rolleyes:

    LG Suana
     
    #43 11. August 2017
    Uwi gefällt das.
  5. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.405
    Zustimmungen:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Suana , mache ich doch gerne. Mit Quarzsand habe ich zwar keine Erfahrung gesammelt, aber der wird im allgemeinen schon empfohlen, wenn es um größere Sandmengen geht. Die Pflege mit PW zusammen ist ganz einfach. Den Bodengrund braucht man gar nicht mehr absaugen und der Mulm sammelt sich an den Pflanzen, weil da die PW gerne buddeln = Mulden erzeugen. So hast du auch gleich eine Düngung der Blümle. Wirst sehen, wenn der Sand in Ruhe gehalten wird, passiert gar nichts damit. Bin gespannt wie es wird, Hauptsache schön sachte machen und keine Nebel Nacht Aktion.
    LG . . .
     
    #44 11. August 2017
  6. Suana
    Suana Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich bin grad mittendrin :D:p
     
    #45 11. August 2017
  7. Suana
    Suana Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Finally, drei Stunden und drei Bier später haben wir es geschafft.
    Das Wasser ist bissl trüb, weil ich den Bodendünger aufgewirbelt habe. Aber es lichtet sich nach einer viertel Stunde mit Filter schon merklich.
    Die Anubias habe ich auch gleich auf einer der Wurzeln aufgebunden und die Pflanzen anders angeordnet, sodass ich hinten noch ein bissl Platz für etwas Schnellwachsendes habe. Also morgen nochmal einkaufen!
    Der Sand ist ziemlich bräunlich im Becken. Ich finde es optisch ganz gut, passt zum Fußboden in Holzoptik und zu den Körben im Regal daneben.

    Jetzt aber gute Nacht! Suana
     
    #46 12. August 2017
  8. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.405
    Zustimmungen:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Suana, hoffe mit deiner Geduld wird es besser. Hatte was vergessen, aber da warste schon mittendrinn am Bodengrundeinbau. Ich habe keinen Bodendünger unter den Sand, weil sich das Zeug eh vermischt. Sorry, hätte ich dir eher noch als Rat geben sollen. Gibt aber eine Lösung: Sand wie beschrieben nicht mit der Mulmglocke bearbeiten. Meine hängt nur noch als Gewicht am Schlauch, ca 10 ... 15 cm über den Sandboden. Terrasse sauge ich auch nicht ab. Die Panzerwelse pflegen den Bodengrund exzellent.
    LG . . .
     
    #47 12. August 2017
  9. Suana
    Suana Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich hab auf den Bodendünger jetzt beim Sand eh verzichtet, vielleicht hab ich mich blöd ausgedrückt. Vorher unter dem Kies war einer drin, aber es war garnicht so einfach alles rauszubekommen.

    Heute ist es wieder glasklar. Später kommen hinten noch zwei große Pflanzen dazu.

    Aber ja, in Geduld sollte ich mich üben ;)

    LG Suana
     

    Anhänge:

    #48 12. August 2017
    Martin1a und Uwi gefällt das.
  10. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    2.405
    Zustimmungen:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Suana, wow, dass sieht ja nun chick aus. Ich habe, als meine Amazonas noch im Sand lebte, alle 8..10 Wochen eine Düngetabletten direkt unter den Wurzelballen geschoben. Da kommen die PW zu 99% nicht hin und mit den 1% geht nicht viel Saft für die Pflanze verloren. Bin sehr gespannt, wie dein Grünzeug in der "Wüste" sich macht. Bitte berichten, habe enormes Interesse daran.
    LG und Weiter so :) . . .
     
    #49 12. August 2017
  11. Anzeige